Linux Bibel online

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Nehmen wir einmal an Sie wollen jemanden etwa per Email eine Datei oder einfach einen Text zukommen lassen ohne das jemand anderes davon mit bekommt, ohne die Email zu verschlüsseln. Wie könnte man dies ohne aufzufallen erledigen? Ganz einfach, man versteckt eine Datei in einer anderen - je nach Aktualität der Linux-Distribution haben Sie dazu eine oder zwei Möglichkeiten die sich "Steghide" und "Stegosuite" nennen, die erste ist meist unter allen Systemen verfügbar.

Die Technik dahinter ist eigentlich ganz einfach, man nimmt ein entsprechend großes Bild - hier ist die Datei-Größe gemeint und versteckt den hexadezimalen Code der zu versteckenden Datei einfach in dieser. Ein großes Bild nimmt man deshalb damit man nicht gleich erkennt das sich in dieser Datei auch noch etwas verstecken könnte und sich das Bild nicht merklich verändert. So kann man natürlich auch Bilder mit einem nicht sichtbaren Wasserzeichen versehen wenn nötig.

Steghide und Stegosuite installieren

Steghide ist in den Repositorys der meisten Linux-Distributionen vorhanden, unter auf Debian basierenden Distributionen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie die Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "steghide". Stegosuite ist erst in sehr aktuellen Systemen vorhanden - Sie installieren die Software ebenfalls über die Paket-Verwaltung durch das Paket "stegosuite".

Steghide nutzen

Steghide wird nur auf dem Terminal genutzt - dies ist aber sehr einfach, die Software kann Dateien in Dateien der Formate ".jpg .bmp .wav .au" verstecken und versieht diese zusätzlich durch ein Passwort, also selbst wenn jemand erkennt das mit der Träger-Datei etwas nicht stimmt kommt er an die versteckte Datei nicht heran.

Wie schon beschrieben gilt es nun eine entsprechend große Datei zu finden in die man eine andere Datei verstecken will - der Grund ist es einfach nicht aufzufallen das mit dieser Datei etwas nicht stimmen könnte, das Datei-Format kann eines der zuvor beschriebenen sein. Ob die entsprechende Datei dafür geeignet ist - ich nehme jetzt ganz einfach einmal die Datei "bild.jpg" - nutze ich den Befehl:

steghide info bild.jpg

Steghide - Dateien in anderen Dateien verschlüsseln und verstecken

Steghide - Dateien in anderen Dateien verschlüsseln und verstecken - wie viel kann die Datei aufnehmen?

Die Datei hat also Platz für eine Datei mit 36,6kb (zur Info - die eigentliche Träger-Datei hat nur knapp 600kb Größe), je größer die Träger-Datei desto größer kann auch die zu versteckende Datei sein. Mittels der Taste j kann man sich nun ansehen was in dieser Datei versteckt ist - kennt man das Passwort nicht hat man nicht einmal Zugang zu solchen Informationen. Nun habe ich beispielsweise die Datei "text.txt" die ich in der Datei "bild.jpg" verstecken möchte. Um die Datei darin zu verschlüsseln und zu verstecken genügt nun der Befehl:

steghide embed -cf bild.jpg -ef text.txt -sf bild-neu.jpg

Die ganze Geschichte bedeutet nichts anderes als: "embed" veranlasst Steghide dazu eine Datei in einer anderen zu verstecken, "-cf" gibt die Datei an in der eine andere versteckt werden soll, "-ef" gibt die zu versteckende Datei an und "-sf" benennt die Datei die daraus entstehen soll - Steghide versteckt die Datei nicht direkt im Original sondern aus einem Mix der Träger-Datei und der zu versteckenden. Dabei fragt die Software nach einem Passwort das man vergeben möchte - dies bestätigt man ein weiteres mal und die Datei wird erstellt, fragt man die neu erstellte Datei nun mit voran gegangenen Befehl wieder ab:

steghide info bild-neu.jpg

Steghide - Dateien in anderen Dateien verschlüsseln und verstecken - ist etwas versteckt?

Steghide - Dateien in anderen Dateien verschlüsseln und verstecken - ist etwas versteckt?

zeigt die Software nach der Eingabe des Passworts an was sich in dieser nun verbirgt - in diesem Fall also die Datei "text.txt". Durch den Befehl:

steghide extract -sf bild-neu.jpg

inklusive der Eingabe des nötigen Passwortes extrahiert nun die integrierte Datei "text.jpg".

Stegosuite nutzen

Stegosuite ist nun eine grafische die in etwa dasselbe kann wie Steghide - kann jedoch auch Texte direkt eingeben - als Träger-Datei können jedoch nur die Bild-Formate ".bmp .gif .jpg" genutzt werden. Nach der Installation finden Sie die Software im Anwendungsmenü im Bereich "Grafik", alternativ starten Sie die Anwendung wie üblich über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

stegosuite

Stegosuite - Dateien aller Art unter Linux in Bildern verstecken

Stegosuite - Nachrichten unter Linux in Bildern verstecken

Als erstes nutzt man das Menü "File / Open" und wählt die entsprechende Bild-Datei:

Stegosuite - Dateien aller Art unter Linux in Bildern verstecken

Stegosuite - Nachrichten unter Linux in Bildern verstecken

Um eine entsprechende Nachricht darin zu verstecken klickt man in das obere Feld und schreibt die Nachricht in dieses:

Stegosuite - Dateien aller Art unter Linux in Bildern verstecken

Stegosuite - Nachrichten unter Linux in Bildern verstecken

Um eine Datei oder mehrere darin zu verstecken klickt man rechts in das Feld "Embedded files" und wählt "Add File", nun vergibt man darunter noch ein Passwort und klickt auf den Schalter "Embed" - schon wird eine neue Datei mit dem originalen Namen sowie dem Zusatz "_embed" erstellt - beispielsweise "bild_embed.jpg". Den Namen kann man nun natürlich ändern, also etwa zurück nach "bild.jpg", um die darin enthaltene Datei wieder zu extrahieren öffnet der Empfänger die Datei wieder über Stegosuite, gibt das Passwort an und klickt auf den Schalter "Extract".

Ein Vorteil dieser Software ist das sich auch mehrere Dateien in einer verstecken lassen - dies fällt natürlich nur so lange nicht auf bis die Datei zu groß für ein entsprechendes Bild ist.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux

SiteLock