Linux Bibel online ~ Skype

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Skype ist die wohl bekannteste Software für VOIP (Voice over IP), also Telefonieren über das Internet. Die Software gibt es natürlich nicht nur für Microsoft Windows sondern auch seit langen Jahren auch für Linux, auch wenn sich Microsoft mit Aktualisierungen und Funktionen unter Skype für Linux sehr zurück hält.

Man muss sich natürlich im klaren sein das die Software von Microsoft stammt und die Server in den USA stehen, Skype ist dafür bekannt das es einmal eine Lücke hatte die genau auf die NSA abgestimmt war - diese also bestens zuhören konnte, ob solche Umstände aus dem Weg geräumt wurden ist unklar. Die Verschlüsselung der Software ist proprietär, die technischen Details ebenso. Es gibt natürlich auch Alternativen die offen und open Source sind, die Verschlüsselung ist ebenfalls freie Technik und die meisten Anwendungen haben mehr nützliche Funktionen als Skype für Linux, die bekanntesten sind nun Ekiga und Linphone zu denen es natürlich schon Beiträge auf der Linux Bibel gibt.

Skype für Linux installieren

Skype für Linux - in diesem Fall die neue Entwicklungsversion der Software findet sich natürlich kostenlos unter Skype für Linux zum Download als DEB-Paket für auf Debian basierende Systeme wie natürlich auch Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter sowie als RPM-Paket für SuSE Linux, Fedora und so weiter. Laden Sie das entsprechende Paket herunter und installieren die Software unter auf Debian basierenden Systemen mit einem der folgenden Befehle - natürlich als Nutzer root auf dem Terminal:

apt install /home/username/Downloads/skypeforlinux-architektur.deb

dpkg -i skypeforlinux-architektur.deb apt install -f

Haben Sie bereits die alte Version von Skype installiert kann man diese nicht aktualisieren da die neue Version von Skype eine komplett neue Software ist, man deinstalliert also zuvor die alte Software etwa einfach über das Terminal als Nutzer root durch den Befehl:

apt purge skype

Nun kann man die neue Version installieren. Sie können die alte Software natürlich auch installiert lassen, Sinn macht es aber wenig da die alte Version von 4.x bald nicht mehr funktionsfähig sein wird.

Skype nutzen

Nach der Installation finden Sie die Software im Anwendungsmenü im Bereich "Internet", alternativ starten Sie die Anwendung über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

skypeforlinux

Skype for Linux - VOIP unter Linux

Skype for Linux - VOIP unter Linux - Anmeldung

Je nachdem ob Sie schon ein Skype-Konto haben melden Sie sich nun an oder erstellen einen neuen Account, zur Erstellung können Sie eine Telefonnummer oder eine Mail-Adresse verwenden. Nach der Anmeldung landen Sie im Hauptfenster der Software:

Skype for Linux - VOIP unter Linux

Skype for Linux - VOIP unter Linux - Hauptfenster

Hier finden sich nun alle Kontakte die Sie per Klick wählen, Sie können mit diesen chatten, telefonieren oder auch Video-Telefonieren, die Einstellungen die sich in Grenzen halten was unter Microsoft-Software üblich ist finden sich am Icon mit dem Zahnrad. Viel mehr kann ich zur Software selbst nicht sagen da ich nicht unbedingt ein Skype-Freak bin, ich selbst nutze die Software nur zur Kommunikation mit Nutzern die absolut nur Skype nutzen und selbst hier habe ich Skype in einer abgeschotteten Docker-Umgebung installiert da ich selbst Google lieber meine Daten anvertraue als Microsoft.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock