Linux Bibel online ~ Seamonkey Webbrowser

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Webbrowser gibt es unter Linux um viele mehr als unter Microsoft Windows, die einen wie etwa Firefox oder Google Chrome & Chromium können alles, sind aber aufgebläht und träge - andere bieten jedoch etwa keine Erweiterungen. Hier könnte nun für den genervten Nutzer Seamonkey ins Spiel kommen - eine frühe Entwicklung von Firefox, Firefox entstammt den freien Quellen des früher sehr bekannten Netscape-Webbrowsers blähte sich jedoch mit der Zeit immer weiter auf, wurde immer langsamer. Seamonkey wiederum basiert auf den selben Quellen wie Firefox - also auf Netscape, ist jedoch darauf ausgelegt schlank und schnell zu sein und ist mit fast all den Plugins zu erweitern die man auch unter Firefox nutzen kann.

Gerade für zeitlich schon etwas angeschlagene Nutzer die sich noch an die Zeiten von Netscape zurück erinnern - Seamonkey sieht fast noch so aus wie dieser Browser, als kleine Draufgabe - Seamonkey ist nicht nur Webbrowser sondern auch Email-Klient (sieht aus wie Thunderbird ist aber schneller), Adressbuch und Homepage-Entwicklung.

Seamonkey installieren

Um Seamonkey unter auf Debian basierenden Systemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter zu installieren fügt man am besten dessen Repository in das System ein. Dazu öffnen Sie ein Terminal und starten als Administrator folgende Befehle:

nano /etc/apt/sources.list.d/seamonkey.list

Daraufhin öffnet sich der Terminal-Editor Nano und erstellt die nötige Datei in die Sie nun folgende Zeile einfügen:

deb http://downloads.sourceforge.net/project/ubuntuzilla/mozilla/apt all main

Seamonkey - die schlanke Internet-Śuite unter Debian

Seamonkey - die schlanke Internet-Śuite unter Debian installieren

Nun speichern Sie die Datei mit der Tastenkombination "Strg + o", bestätigen mit der Eingabe-Taste und schließen den Editor mit "Strg + x", zur Sicherheit fügen wir den öffentlichen Schlüssel als Administrator auf dem Terminal durch folgenden Befehl ein:

apt-key adv --recv-keys --keyserver keyserver.ubuntu.com 2667CA5C

Unter Ubuntu fügen Sie dem Befehl einfach ein "sudo" voran, wir aktualisieren die Quellen:

apt update

und installieren die Software durch folgenden Befehl auf dem System:

apt install seamonkey-mozilla-build

Für nicht auf Debian basierende Distributionen

Für nicht unter auf Debian basierende Distributionen öffnen Sie die Webseite des Projektes und laden das komprimierte Archiv für Linux herunter, entpacken Sie dieses und öffnen das entpackte Verzeichnis, starten Sie den Browser ganz einfach per Klick auf die Seamonkey-Datei, zur Installation der passenden Sprache gehen Sie weiter wie unten folgend vor.

Seamonkey nutzen

Nach der Installation finden Sie die Software im Anwendungsmenü im Bereich "Internet", alternativ starten Sie die Anwendung über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

seamonkey

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Import von Daten

Beim ersten Start bietet die Software an Accounts vom Mail-Klienten Thunderbird zu übernehmen, weiter lässt sich fest legen das die Software gleich als Standard-Webbrowser aktiviert wird:

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Standard-Webbrowser

Jetzt öffnet sich der eigentliche Webbrowser der zur Zeit noch in englisch vorliegt was wir aber bald ändern werden:

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian

Als erstes wollen wir Seamonkey natürlich in unserer gewünschten Sprache vorliegen haben, dazu öffnen wir die Seite Seamonkey - Sprach-Dateien, dort klicken wir auf das Verzeichnis mit der Version unserer Software sowie folgend auf das Verzeichnis "langpack":

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Sprache ändern

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Sprache ändern

Wir klicken auf die passende Sprache worauf sich ein kleines Fenster zur Installation öffnet, bestätigen Sie dies. Der Browser lädt das Paket herunter und installiert dieses, kurz danach öffnet sich das Fenster zur Auswahl dieser:

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Sprache ändern

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Sprache ändern

Bestätigen Sie wieder, über das Menü "Edit / Preferences / Appearance" stellen Sie nun im Punkt "User Interface Language" die Sprache um:

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Sprache ändern

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Sprache ändern

Nach einem erneuten Start des Browsers ist die Software in Ihrer gewünschten Sprache:

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Sprache ändern

Seamonkey - Schlanker schneller Webbrowser & Internet-Suite unter Debian - Sprache ändern

Über die Nutzung des Webbrowsers muss man nicht viel weiter sagen, er ist einfach wirklich geil schnell - Addons lassen sich gleich wie unter Firefox installieren auch sonst ist nicht viel anders. Das besondere an dieser kompletten Internet-Suite findet sich jedoch unten links im Fenster - hier finden Sie kleine Icons die per Klick darauf eine sehr schnelle Version vom Mail-Klienten Thunderbird, den Composer - HTML-Entwicklung und das Adressbuch öffnen.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock