Linux Bibel online

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Jeder Nutzer der Firefox schon etwas länger kennt weiß das der Webbrowser immer aufgeblähter und träger wird. Die Entwickler von Mozilla versuchen die Software mit Funktionen voll zu stopfen die die meisten Nutzer gar nicht benötigen. Nun Alternativen gibt es ohne Ende und eine offene Software nennt sich Qupzilla.

Qupzilla besitzt die Optik von Firefox und basiert auf der Qt-Bibliothek und ist durch die Webkit-Engine sehr schnell. Was jedoch äußerst wichtig ist - die Entwickler halten die Software schlank, so startet der Browser extrem schnell und auch Seiten öffnen sich dem entsprechend mit hoher Geschwindigkeit. Zwar kann man etwa keine Addons wie bei Firefox installieren, dies ist aber in den meisten Fällen auch nicht nötig - kurz darum herum - die Software hat natürlich einen Werbeblocker integriert.

Qupzilla installieren

Je nach Version von auf Debian basierenden Systemen wie natürlich auch Ubuntu, Kubuntu oder Linux Mint und viele weitere findet sich die Software gleich in der Paket-Verwaltung durch das Paket "qupzilla", andernfalls finden Sie entsprechende Pakete für viele Distributionen unter der Adresse von Qupzilla.

Haben Sie sich unter auf Debian basierenden Systemen das DEB-Paket herunter geladen genügt je nach Distribution das Öffnen der Datei zur Installation, ansonsten öffnen Sie das Terminal im Verzeichnis in dem die Datei liegt und starten als Administrator zur Installation den Befehl:

dpkg -i dateiname.deb apt-get install -f

Qupzilla nutzen

Nach der Installation finden Sie den Webbrowser im Anwendungsmenü im Bereich "Internet", alternativ starten Sie die Software über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

qupzilla

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux

Wie man schon sieht orientiert sich die grafische Oberfläche sehr an Firefox - aus dieser sich gibt es keine große Umstellung, Sie finden oben die Menü-Leiste, darunter die Adress-Leiste und rechts daneben das Such-Feld. In diesem Such-Feld ist standardmäßig die offene Suchmaschine DuckDuckGo aktiviert die die Rechte der Nutzer schützt - keine Daten weiter gibt. Möchten Sie die Suchmaschine wechseln klicken Sie einfach rechts neben dem Logo der Suchmaschine auf den kleinen Pfeil und wählen die gewünschte:

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux - Suchmaschine ändern

Findet sich eine Webseite mit RSS-News-Feeds wie die Linux Bibel finden Sie rechts in der Adress-Leiste das RSS-Zeichen, ein Klick darauf lässt diese Feeds über verschiedene Dienste abrufen oder natürlich auch gleich über eine spezielle Software wie Akregator abrufen:

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux - News-Feeds

Klicken Sie einfach auf das RSS-Icon und wählen nun den Eintrag "RSS" - somit öffnet sich unter der Adress-Leiste eine neue Leiste. Hier wählen Sie "Hinzufügen zu", markieren den gewünschten Dienst oder die Software - klicken Sie auf "Hinzufügen".

Ganz rechts unten finden Sie den Indikator für den Werbeblocker über den Sie Werbung auch wenn gewünscht wieder aktivieren können - der Blocker ist automatisch aktiv:

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux - Werbeblocker

Über das Surfen im Web muss ich wohl niemanden etwas vor machen - gehen wir weiter zu den Einstellungen, diese finden sich in der Menü-Leiste unter "Bearbeiten / Einstellungen":

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux

Qupzilla - der schnelle, schlanke Webbrowser unter Linux - Einstellungen

Die Einstellungen sind einfach und verständlich sodass man selbst hier nicht viel schreiben muss - der Download-Manager ist ein wenig aufdringlich da er sich nach dem Download einer Datei nicht automatisch schließt - dies lässt sich auf dem Reiter "Downloads" andern, noch etwas wichtiges wäre zu beachten - auf dem Reiter "Passwort-Manager" sollten Sie das Backend ändern, die Software speichert Passwörter nämlich im Klartext - wählen Sie hier einfach die verschlüsselte Datenbank und vergeben ein Passwort.

Qupzilla ist sehr einfach zu nutzen sodass man nicht viel erklären muss, man benötigt wohl keine fünf Minuten um mit der Software klar zu kommen.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux

SiteLock