Linux Bibel online

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

So manch ein Nutzer ist viel unterwegs, entweder mit dem Auto, dem Zug oder einfach auch beim Wandern zu Fuß, manchmal ist es ganz interessant diese Routen nach einiger Zeit wieder zurück zu verfolgen was mit der richtigen Software und einem Smartphone auch problemlos möglich ist. Mit dem Smartphone und dem darin integrierten GPS-Empfänger sowie einer passenden Software - für Android etwa die Software "GPS-Logger for Android" die Sie im Google PlayStore finden zeichnen Sie die Daten auf, diese übertragen Sie auf den Rechner mit der passenden Software wie etwa QMapShack - mit dieser Software bereiten Sie diese Daten dann grafisch auf. In diesem Beitrag werden wir diese Software nun etwas näher kennen lernen.

QMapShack installieren

Unter auf Debian basierenden Systemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie die Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "qmapshack", unter Debian 8 (Jessie) ist die Version wie unter Ubuntu 16.10 noch etwas veraltet (funktionieren jedoch problemlos), eine aktuellere Version für Debian Jessie erhalten Sie über das Debian Backports-Repository, unter Ubuntu müssen Sie darauf warten bis die aktuellere Version in das System integriert wurde. Für Fedora erhalten Sie ein passendes Paket unter Rpm-Find.net - dieses Paket sollte etwa auch unter Open SuSE funktionieren, unter Arch Linux sowie Manjaro finden Sie das passende Paket im Community-Repository.

GPS-Daten aufzeichnen

Als erstes gilt es natürlich die Wege die man hinter sich bringt aufzuzeichnen, dazu aktivieren Sie die GPS-Funktion und starten den GPS-Logger, darin starten Sie nun die Aufzeichnung und geben dieser einen Namen. Am Ende der Strecke stoppen Sie diese wieder, damit hätte die Software ihre Arbeit getan. Wir müssen die Daten nur noch auf den Rechner übertragen auf dem wir QMapShack installiert haben - hier noch ein kleines Detail - während die Software unter Windows und MAC OS rund 50 Megabyte Platz auf der Festplatte benötigt braucht die selbe Software unter Linux keine 7 MB. Wir übertragen nun die erstellten Daten von Android auf unser Linux-System, ob dies nun per USB-Kabel geschieht oder direkt aus der App heraus - Sie können sich selbst eine Email senden oder viel eleganter per KDEConnect ist ziemlich egal Hauptsache die Daten landen am Rechner. Sie erhalten eine Datei namens "xxxx.gpx" wobei die "xxx" für beliebige Zahlen stehen. Und nun kommt endlich unser QMapShack ins Spiel.

QMapShack nutzen

Nach der Installation finden Sie die Software im Anwendungsmenü im Bereich "Wissenschaft und Mathematik", alternativ starten Sie die Software wie üblich über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

qmapshack

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - erster Start

Der erste Start ernüchtert einerseits ein wenig - es gibt keine Karten, warum auch - es gibt genug Projekte sie solche bereit stellen, ein klein wenig Arbeit ist also angesagt - wir holen uns die benötigten Karten ebenso schnell wie kostenlos und legal. Die beste Quelle dazu ist der Vorgänger dieser Software namens QtLandkarteGT, solche Karten-Dateien finden Sie unter TMS-Dateien zur Genüge. Im Beispiel habe ich mir die Datei "Austro:Topo25.tms" herunter geladen, ich klicke nun in der Software auf den fetten Schalter "Hilfe! Ich will Karten ..." und wähle im Dateimanager ein Verzeichnis in dem ich meine Karten speichern möchte. Schon zeigt die Software mögliche Downloads:

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Karten herunter laden

Klicken Sie "OpenStreetMap" rechts an und wählen im Kontext-Menü "Aktivieren" - die Software lädt Daten und zeigt diese an:

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen

Per Mausrad können Sie nun in der Karte zoomen und per Mausklick die Karte verschieben - hier befinden wir uns etwa in Graz:

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen

Das was wir nun aber wollen ist natürlich unsere Weg-Strecke in diese Karte einfügen, dazu nutzen wir einfach das Menü "Datei / GIS-Daten laden" womit wir unsere GPX-Datei öffnen:

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - GPS-Daten einfügen

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - GPS-Daten einfügen

Die Software zeigt uns nach dem laden der Datei sofort den Weg den wir genommen haben an (hier beispielsweise mein Test der Software am 07.05.2017 den ich gleichzeitig nutzte um ein paar Biere als Nachschub zu holen). Zum Bewegen in der Karte können Sie einfach die Pfeiltasten sowie zum zoomen die Tasten "+" und "-" nutzen. Möchten Sie Höhen-Profile nutzen finden Sie solche unter Viewfinderspanoramas.org, auf der Webseite wählen Sie die gewünschte Region per Klick - die Datei wird im Format ".zip" herunter geladen:

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile einfügen

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile einfügen

Nutzen Sie nun das Menü "Datei / DEM-Verzeichnisse angeben" und fügen ein passendes Verzeichnis hinzu, dort entpacken Sie das komprimierte Archiv in dieses Verzeichnis, markieren die Dateien nun mittels der Tastenkombination "Strg +a" und klicken auf "Zieldatei auswählen":

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile

Markieren Sie nun jede Datei einzeln, klicken auf "Zieldatei auswählen" und geben dieser einen Namen, etwa den Ziffern entsprechend und klicken auf "Start". Nun klicken Sie im Fenster-Teil "Dig. Höhenprofile (DEM)" das Verzeichnis ein in dem die gerade erstellten .vrt"-Dateien liegen ein:

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile

Klicken Sie hier nun jeden Eintrag rechts an und wählen "Aktivieren", dies ist zwar je nach Gebiet etwa Arbeit - zahlt sich aber aus - somit erhalten Sie ein ">" vor einem einzelnen Eintrag das Sie wiederum anklicken und die Checkbox "Schummerung aktivieren" aktivieren:

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile

Dies wirkt sich natürlich passend auf die Ansicht aus:

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Höhen-Profile

Per Linksklick auf die eigentliche Strecke erhalten Sie zusätzliche Informationen wie beispielsweise Höhenunterschiede und vieles mehr, per Rechtsklick können Sie die eigentliche Karte modifizieren, die Software beherrscht natürlich so einiges mehr - viel Spaß.

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Weiteres

QMapShack - Routen und Wege unter Linux per GPS zurück verfolgen - Weiteres

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux

SiteLock