Linux Bibel online ~ Pandoc

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Was haben anspruchsvolle Textverarbeitungen wie Libre Office, Microsoft Office und so weiter gemeinsam? Sie sind langsam, träge und voller Funktionen die die meisten Nutzer ihr ganzes Leben nie benötigen - darum sucht man auch oft ewig lange nach der benötigten Funktion in Menüs ... Es gibt etwas viel einfacheres mit dem man an entsprechend professionelle Dokumente kommt - Pandoc.

Was ist Pandoc? Im Grunde genommen nichts anderes als eine Software mit der man einfachen Text in anspruchsvolle Dokumente konvertieren kann. Man erstellt mittels der so genannten Markdown-Sprache eine einfache Textdatei mit nötigen Anweisungen und überlässt Pandoc das erstellen des gewünschten Dokumenten-Formates. Dies hört sich nun gleich einmal kompliziert wie etwa Latex an, ist es aber nicht - viel einfacher, nach wenigen Minuten kann man damit schneller und einfacher gewünschte Dokumente erstellen als mit bekannten Textverarbeitungen.

Als erstes wollen wir uns einmal ansehen welche Arten von Dokumente man mit Pandoc erstellen kann, dazu zählen nun HTML, HTML5, XHTML, DOCX, ODT (Libre Office), XML, EPUB, FictionBook, DocBook, Tei Simple, Groff Man, Haddoc, ICML (InDesign), OPML, Latex, ConText und PDF (über Latex).

Pandoc installieren

Wie bei den meisten Artikeln auf dieser Homepage ist die nötige Software unter auf Debian basierenden Systemen sehr einfach zu installieren, nutzen Sie einfach die Paket-Verwaltung und installieren darüber folgende Pakete: "pandoc", "pandoc-citeproc" und "python-pandocfilters", um PDF-Dokumente zu erstellen zusätzlich das Paket "texlife". Nutzen Sie noch eine etwas ältere Distribution finden Sie aktuellste Pakete für Debian und Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter unter Pandoc.

Mit Pandoc arbeiten

Um mit Pandoc Dokumente der genannten Formate zu erstellen erstellt man sich nun den entsprechenden Text mit den nötigen Anweisungen mit einem beliebigen Texteditor (etwa Kate, Gedit, Nano, ...) in einer einfachen Textdatei mit der Datei-Endung ".md". Die nötigen Anweisungen damit Pandoc den Text im Dokument später entsprechend formatiert muss man natürlich kennen - hier sind oft genutzte:

  • # Überschrift H1
  • ## Überschrift H2
  • ### Überschrift H3
  • #### Überschrift H4
  • ##### Überschrift H5
  • ###### Überschrift H6
  • *Kursive Schrift*
  • **Fette Schrift**
  • * Punkt einer Aufzählung
  • 1. Erster Punkt einer numerierten Aufzählung
  • `Code-Schrift`
  • --- Horizontale Linie
  • > Zitat (Eingerückter Text-Block)
  • [Link-Text] "Optionaler Titel"
  • >> Verschachteltes Zitat
  • [Bild-Text](/Pfad/zum/Bild.png)
  • Dies waren natürlich nur einige wenige Formatierungen die man in Markdown nutzt - doch hier findet man so einige mehr.

    Nun wollen wir einen ganz einfachen kurzen Text in Markdown erstellen und diesen etwa nach DOCX konvertieren:

    --- author: Robert Josef Gödl title: Ein kurzer Markdown-Text date: 02 September 2016 --- # Überschrift Einleitung in *Markdown* und Erstellung von professionellen Dokumenten mittels **Pandoc** auf der Linux Bibel Bibel online\\ _Pandoc_ der Dokument-Konverter. ## Überschrift 2 Einige der nutzbaren Formate für Pandoc: 1. HTML 2. ODT 3. DOCX

    Ich nenne die Datei nun ganz einfach "dokument.md", so sieht das Teil im Editor aus:

    Pandoc - Professionelle Dokumente unter Linux einfach erstellen

    Pandoc - Professionelle Dokumente unter Linux einfach erstellen - der Code in Kate

    Nun gilt es die Markdown-Datei nur noch in das entsprechende Format zu konvertieren, die Syntax lautet:

    pandoc dateiname.md -o ergebnis.datei-endung

    Für mein Beispiel:

    pandoc dokument.md -o office.docx

    Die Konvertierung selbst dauert alles andere als lange aber natürlich nach Datei-Größe - in diesem Fall nicht einmal eine Sekunde - hier das Ergebnis unter Libre Office:

    Pandoc - Professionelle Dokumente unter Linux einfach erstellen

    Pandoc - Professionelle Dokumente unter Linux einfach erstellen - das konvertierte Dokument

    Wie man sieht ist die Syntax nicht gerade schwierig, je nachdem welche Art von Dokument man als Ergebnis haben möchte gibt man die Endung an. Mittels der Option:

    --toc

    fügt man ein Inhaltsverzeichnis ein, Pandoc kennt so einige nette Optionen die man wie immer auf der Manpage mittels:

    man pandoc

    erfährt. So lassen sich etwa auch problemlos vorhandene Dokumente in Markdown konvertieren und so weiter bearbeiten und vieles mehr. Mit der Installation unter auf Debian basierenden Systemen wird natürlich auch eine darauf spezialisierte Dokumentation mit geliefert die sich dann unter "/usr/share/doc/pandoc" befindet.

    Man mag sich vielleicht denken "Warum nicht einfach in einer Textverarbeitung arbeiten, es ist doch viel bequemer zu klicken was man gerade haben will?" Wenn man einmal mit Markdown gearbeitet hat und nicht auf die Maus angewiesen ist, die Finger nicht von der Tastatur nehmen muss - wenn man sich die nötigen Auszeichnungen einmal eingeprägt hat, man benötigt ja nicht einmal alle sondern nur die die man eben braucht - ist man um vieles schneller beim Erstellen von Dokumenten jeder Art, und wenn man etwas grübelt ist die Klickerei in Menüs nicht unbedingt bequem.

    Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









    SiteLock