Linux Bibel online ~ Mupen64 Plus

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Der Nintendo 64 war eine der ersten 3D-Spielekonsolen und darum auch sehr beliebt, kein Wunder das es heute auch so einige Emulatoren dafür gibt mir denen man am Computer natürlich auch diese alten Spiele wieder spielen kann. Mupen64Plus ist einer davon der dies auch perfekt schafft.

Mupen64Plus installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen wie natürlich auch Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie die Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch eines der beiden folgenden Pakete - "mupen64plus" um die Software direkt über das Terminal zu starten oder "mupen64plus-qt" um den Emulator gleich über die grafische Oberfläche zu starten und zu konfigurieren.

Woher bekommt man die Spiele-Rom's?

Am legalsten wäre es natürlich sich einen Adapter zusammen zu basteln um die alten Spiele-Kassetten auszulesen - hierfür ist jedoch einiges Geschick nötig und natürlich die vorhandenen Rom's, doch es gibt natürlich auch einfachere Wege - das Internet. Im Internet gibt es Webseiten ohne Ende die nur mit solchen Spiele-Rom's zu tun haben über die man diese Spiele auch kostenlos erhält. Ob dies legal ist ist nicht immer ganz sicher, doch so einige Spiele sind tatsächlich vom Hersteller frei gegeben worden - für andere muss der Spieler selbst entscheiden. Auf jeden Fall führt eine Google-Suche mit den Stichworten "nintendo64 roms" oder "n64 roms" immer zum Ziel. Dann fehlt nur noch das herunter laden und entpacken der Datei, diese speichert man in einem beliebigen Verzeichnis.

Mupen64Plus-Qt

Mittels Mupen64Plus-Qt ist es ganz einfach, die Software findet sich nach der Installation im Anwendungsmenü im Bereich "Spiele" oder lässt sich natürlich auch über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

mupen64plus-qt

starten:

Mupen64Plus als Nintendo 64 Emulator unter Linux

Mupen64Plus als Nintendo 64 Emulator unter Linux

Alles was Sie hier wirklich angeben müssen ist im Menü "Settings/Paths" unter "ROM Directories" zu finden, hier fügen Sie einfach die Verzeichnisse fest in denen die Spiele-Rom's liegen:

Mupen64Plus als Nintendo 64 Emulator unter Linux

Mupen64Plus als Nintendo 64 Emulator unter Linux - Einstellungen

Zum Start selbst führt das Menü File / Open Rom's in dem Sie nun auf die gewünschte klicken - hier zum Beispiel das Spiel Supermario 64:

Mupen64Plus als Nintendo 64 Emulator unter Linux

Mupen64Plus als Nintendo 64 Emulator unter Linux

Mupen64Plus

Mupen64Plus selbst hat keine grafische Oberfläche zur Konfiguration ist deshalb aber auch nicht viel schwieriger zu nutzen, Sie öffnen ganz einfach ein Terminal in dem sich die entsprechende Spiele-Rom befindet und starten den Emulator dann ganz einfach durch den Befehl:

mupen64plus datei-name.n64

"datei-name.n64" ersetzen Sie dabei natürlich durch die entsprechende Bezeichnung der Datei, der Emulator startet und öffnet das Spiele-Fenster wie oben.

Die Tasten zur Steuerung

Da sich unter normalen Umständen kein N64-Controller an den Computer anschließen lässt spielt man natürlich mit der Tastatur, hier die Tasten:

Eingabe-Taste Start
Shift links A
Strg links B
Pfeil-Tasten Analog-Stick
X Linker Trigger
C Rechter Trigger
Y Z
W, S, A, D D-Pad
I, J, K, L C oben, links, unten, rechts

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock