Linux Bibel online ~ Linux Mint

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Linux Mint ist eine der populärsten Variationen der Distribution Ubuntu, Ubuntu wurde dafür entwickelt es dem einfachen Nutzer der noch nie etwas mit Linux zu tun hatte leicht zu machen Linux zu installieren, zu konfigurieren und zu nutzen. Dazu nutzte Ubuntu Debian als Grundlage und bezieht auch die Software in Form von Quelltext-Paketen. Was Ubuntu nun macht ist es die Aufgaben zur Installation, der Konfiguration und die Installation von weiterer Software von Debian so gut als möglich zu vereinfachen und zu kürzen. Aus Ubuntu heraus entstand wiederum die Distribution Linux Mint die hier noch weiter gehen wollte - vor allem in Form von schon vorinstallierten Multimedia-Codecs, was dann den Durchbruch von Linux Mint beim Nutzer veranlasste ist der Ubuntu-Desktop Unity der nicht wirklich bei jedem Ubuntu-Nutzer angekommen ist. Linux Mint ist nun im Grunde genommen einfach Ubuntu mit anderen grafischen Desktop-Oberflächen - alle wiederum klassisch zu bedienen was den meisten Nutzern am ehesten entgegen kommt, ebenso einfach zu nutzen, auch lässt sich die selbe Software wie unter Ubuntu installieren - diese kommt ja wiederum von der Distribution Ubuntu, weiter gibt es einige zusätzliche Anwendungen die das Leben des Linux Mint-Nutzers erleichtern. In diesem Beitrag wollen wir diese Distribution nun etwas näher kennen lernen.

Linux Mint herunter laden und starten

Sie finden Linux Mint in mehreren Varianten, einerseits Linux Mint basierend auf Ubuntu mit den grafischen Desktop-Umgebungen Cinnamon, Mate, XFCE und KDE - diese Variationen in 32 sowie 64 Bit finden Sie unter Linux Mint. Des weiteren gibt es eine direkt auf Debian basierende Variante die vor allem von der unendlichen Stabilität und Sicherheit von Debian lebt, hier fehlen jedoch die Hilfen zur Installation von proprietären Treiber die jedoch unter Debian kein Problem dar stellt - auch hier läuft alles über wenige Klicks, diese Variante finden Sie unter Linux Mint Debian Edition ebenfalls mit den Desktop-Umgebungen Cinnamon und Mate.

Mit dem herunter geladenen Image alleine kann man natürlich nicht viel anfangen, um Linux Mint zu starten, live ohne Installation zu probieren und wenn gewünscht zu installieren muss man das Image entweder auf eine DVD brennen oder mit der passenden Software auf einen USB-Stick kopieren - die richtige Anleitung dazu finden Sie hier auf der Linux Bibel. Nach dem Brennen oder Kopieren auf ein USB-Medium legen Sie die DVD ein oder schließen den USB-Speicher an und starten den Rechner neu, gegebenenfalls müssen Sie im BIOS oder UEFI nun beim Start die Bootreihenfolge ändern, also CD/DVD oder USB vor die Festplatte setzen, nun startet Linux Mint im Live-System - es ist also ohne Installation zu nutzen.

Linux Mint nutzen

Linux Mint startet ohne Installation auf die Festplatte, dies ermöglicht das System und die Software zu probieren ohne die Konfiguration auf der Festplatte zu zerstören, eine Installation ist aber natürlich problemlos möglich, Linux Mint hat einen klassisch nutzbaren Desktop:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Desktop mit geöffnetem Anwendungsmenü

Sie finden ganz unten das so genannte Panel das unter Microsoft Windows der Taskleiste entspricht, darin befindet sich ganz links das Anwendungsmenü in dem sich die installierten Anwendungen sowie die Einstellungen finden. Ganz links oben in diesem Menü finden sich häfig genutzte Anwendungen die sich etwa auch neben dem Menü als Icons finden sowie die Einstellungen und die Icons zum herunter fahren und neu starten. Rechts im Panel finden Sie noch die System-Uhr, den Lautstärke-Regler, diverse weitere Icons sowie den wichtigen Network-Manager:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Network-Manager

Haben Sie einen Router mit dem Sie über Ethernet-Kabel verbunden sind sind Sie schon im Internet und benötigen diesen nicht, über diesen lassen sich jedoch Verbindungen mit WLAN-Netzen, UMTS/LTE oder was auch immer her stellen - für WLAN-Geräte müssen oft proprietäre Treiber installiert werden - Linux Mint wird Sie in diesem Fall mit einem Icon darüber benachrichtigen und die Installation einfach per Klick ermöglichen, andernfalls öffnen Sie im Anwendungsmenü unter "Administration" den Eintrag "Driver Manager" - dafür benötigen Sie jedoch in den meisten Fällen eine aktive Internet-Verbindung entweder über Ethernet-Kabel oder eben UMTS:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Treiber

Das System ist in jedem Fall leider noch in englisch, dies lässt sich ohne Installation auch nicht ändern da man sich vom Desktop ab und wieder anmelden müsste, nach der Installation auf der Festplatte ist das System aber dann in jedem Fall in Ihrer gewünschten Sprache, dazu jedoch später mehr.

Sie finden die System-Einstellungen wie schon beschrieben im Anwendungsmenü ganz links, es ist das dritte Icon von oben:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Einstellungen

Hier finden sich alle wichtigen Einstellungen rund um den Desktop und das System, so etwa hier die Sperre für den Bildschirm die aktiv wird wenn der Bildschirmschoner sich aktiviert - dies lässt sich nun in den Einstellungen zum Bildschirmschoner ändern:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Einstellungen zum Bildschirmschoner und der Sperre

Hier starten Sie die Firewall mittels GUFW und richten diese ein, hier bereits mit den passenden Einstellungen durch diese Ihr System absolut sicher ist:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Firewall aktiv

Den Dateimanager finden Sie in den bestehenden Icons links oben am Desktop, im Anwendungsmenü oder auch links unten im Panel am letzten Icon:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Dateimanager

Dieser ist fast einfacher zu nutzen als der von Microsoft Windows hat aber mehr Funktionen direkt integriert, über das Menü "View / Extra Pane" lässt sich dieser teilen und so unterschiedliche Orte zu öffnen um etwa Dateien zu kopieren oder zu verschieben ohne die Software ein zweites Mal öffnen zu müssen. Hintergrundbild und andere Einstellungen zum Desktop ändern Sie ganz einfach indem Sie einen Rechtsklick auf eine freie Stelle am Desktop wagen. Unter Linux Mint ist schon im Live-System so einiges vor installiert, Anwendungen die Sie also schon ohne Installation problemlos probieren können - so etwa Libre Office:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Libre Office

Der Webbrowser Firefox:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Firefox

Hierbei sollte man gleich bedenken das nicht nur das System in englisch ist sondern auch die Tastatur, dies ändert man über die schon beschriebenen Einstellungen unter "Keyboard / Layouts", indem man auf das Plus unten links klickt, "german" wählt und auf "Add" klickt, nun noch einmal aus den Pfeil nach oben:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Tastatur-Layout

Schon ist finden sich die richtigen Zeichen auf den richtigen Tasten. Weiter findet sich auch gleich Thunderbird als Mail-Klient, GIMP als Bildbearbeitung, Xplayer als Video-Player oder Rhythmbox als Audio-Player und vieles mehr. Selbst im Live-System kann man schon da Mint/Ubuntu auf Debian basiert schon weitere Software installieren - dazu findet sich im Menü "Administration" der "Software-Manager":

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Software-Manager

Hier klickt man einfach auf eine passende Kategorie:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Software-Manager

Klickt wiederum doppelt auf einen passenden Eintrag - hier lässt sich dieser nun auch ganz einfach per "Install" installieren so lange dies der Arbeitsspeicher im Live-System zulässt. Alternativ gibt man einfach einen passenden Begriff ein um danach suchen zu lassen. Neben dem Software-Manager von Linux Mint findet sich jedoch auch das altehrwürdige Synaptic zum installieren, aktualisieren und löschen von Software:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Synaptic

Sie können alles ausprobieren was der im Rechner verbaute Arbeitsspeicher zulässt, Sie können Anwendungen starten, weitere installieren, Surfen, Mailen, Dateien erstellen und speichern - vergessen Sie jedoch nicht das es sich um ein Live-System handelt, alle Dateien die Sie nicht auf einem externen Datenträger speichern gehen bei einem erneuten Start verloren, ebenso Einstellungen und so weiter und so fort.

Linux Mint installieren

Gefällt Ihnen Linux Mint liegt nichts näher als das System zu installieren, dies kann neben Windows geschehen - also so das Sie beim Start Windows oder Mint wählen oder eben Linux alleine auf einem Rechner. Die Installation ist einfacher als die von Windows, kann selbst von Kindern ausgeführt werden und ist in wenigen Minuten erledigt. Haben Sie während dieser Session viel an Mint herum probiert sollten Sie das System erneut starten damit genug Arbeitsspeicher frei ist, etwa 1 Gigabyte sollte das System mindestens mit Cinnamon haben, zur Installation genügt es doppelt auf das Icon am Desktop "Install Linux Mint" zu klicken, wählen Sie Ihre Sprache - in diesem Fall also "deutsch":

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Sprache auswählen

Ein klick auf "Weiter" führt zur Auswahl ob Sie proprietäre Software wie Treiber und Codecs installieren möchten oder nicht, Einsteigern möchte ich dazu empfehlen diese Option zu aktivieren - natürlich benötigt man dazu eine aktive Internet-Verbindung:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Codecs & Treiber

Nun wird es wirklich interessant, es geht um die Aufteilung der Festplatte, also dem partitionieren, die erste Option ist die einfachste - hier erledigt der Installer alles für Sie - löscht aber auch ein möglicherweise installiertes anderes System das Sie noch haben wollen, die zweite verschlüsselt das komplette System, die dritte erstellt ein LVM-System und die dritte sollte man nun tatsächlich wählen - hier erledigt man zwar alles manuell selbst - eine Beschreibung dafür finden Sie jedoch auf der Linux Bibel unter Partitionieren:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Auswahl der Partitionierung

Man wählt nun die gewünschte Festplatte - will man nur noch Linux auf der Festplatte klickt man auch gleich auf "Neue Partitionstabelle", nun klickt man auf den "Freien Speicherplatz" und auf das Plus um die erste Partition zu erstellen, dies sollte die SWAP-Partition sein die als Auslagerung dient wenn der Arbeitsspeicher zu klein wird:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Partitionieren der Festplatte

Als Größe wählt man doppelt soviel wie der Arbeitsspeicher groß ist, als Dateisystem "Auslagerungsspeicher (SWAP)". Ein Klick auf "OK" und die Festplatte wird neu eingelesen und die neue Partition wird angezeigt. Nun erstellt man die Partition für das System namens "/", man klickt also wieder auf den freien Speicherplatz wie auf das Plus, bei der Größe kommt es nun darauf an, Linux Mint kommt mit etwa 8GB aus - viel Platz für weitere Software die Sie später installieren möchten haben Sie dann nicht - ich rate etwa zu 20 oder wenn möglich mehr Gigabyte, angegeben wird die Größe wie zuvor in Megabyte, also für 20GB 20000 Megabyte. Als Dateisystem wählen Sie am besten EXT4 oder BTRFS, benötigen Sie nicht mehr als drei Partitionen wie auf einem normalen Linux-System wählen Sie den Typ als primär, als "Einbindungspunkt" natürlich "/" (wollen Sie mehr als drei Partitionen wählen Sie den Typ auf logisch und legen darauf wieder weitere Partitionen):

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Aufteilen der Festplatte

Nun benötigt man nur noch eine Home-Partition, diese ist zwar nicht unbedingt nötig - es ist aber besser diese extra anzulegen was in der automatischen Installation nicht angelegt wird. Hier landen die privaten Dateien, also Daten wie Videos, Musik, Dokumente, ... Hierzu nutzt man einfach den letzten freien Speicher, wieder das gewünschte Dateisystem, den Typ auf primär und diesmal den Einbindungspunkt auf "/home", nun kann es abgehen - ein Klick auf "Jetzt installieren" und wir haben das Gröbste erledigt, der Installer zeigt was nun passieren wird - klicken Sie auf "Weiter" und der Installer erledigt seine Arbeit.

Während der Installer das System installiert legen Sie Ihren Standort fest - also die Zeitzone die das System im besten Fall schon selbst richtig gewählt hat:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Zeitzone wählen

Nun geben Sie Ihre Tastaturbelegung an - auch hier hat der Installer meist schon alles richtig vor gegeben:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Tastaturbelegung

Nun legen wir den ersten Nutzer an der auch zugleich der System-Administrator ist (mehr dazu unter root), geben Sie dem Nutzer einen Namen, den Namen des Rechners können Sie vergeben wie Sie wollen und natürlich ein gutes Passwort dazu:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - ersten Nutzer anlegen

Haben Sie alles nötige angegeben wird das Grundsystem installiert, Sie können sich inzwischen ein wenig Werbung über das System ansehen und wie der Installer seine Arbeit verrichtet:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - wird installiert

Besteht eine Internet-Verbindung lädt der Installer während der Installation nicht nur Aktualisierungen herunter damit das System gleich beim ersten Start soweit wie möglich sicher ist sondern auch gleich die nötigen Repositorys für Codecs und nicht freie Treiber. Eine weitere Interaktion des Nutzers ist hier nicht nötig.

Je nachdem wie viele Aktualisierungen es gibt kann das herunterladen nun einige Minuten dauern - aber wie schon beschrieben hat man gleich ein sicheres System. Der Fortschrittsbalken am unteren Ende des Fensters zeigt den Fortschritt der Installation. Ist die Installation abgeschlossen schließt sich der Installer und ein neues Fenster fordert zum Neustart des Systems auf, bestätigen Sie, entnehmen nach dem Neustart die DVD / den USB-Stick und Ihr neues Linux Mint startet.

Erste Schritte mit Linux Mint

Bei Start des Systems fordert Sie Mint auf einen Nutzernamen zu wählen für den Sie dann das passende Passwort angeben:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Anmeldung

Der erste Start dauert einige Sekunden länger als normal - hier wird das Home-Verzeichnis des Nutzers mit Daten um die Desktop-Umgebung gefüllt, beim ersten Mal wird auch die Information rund um Mint angezeigt über die Sie auch Online-Hilfe sowie an die installierte Dokumentation heran kommen:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Hilfe

Aktualisierungen

Nach Aktualisierungen sucht Linux Mint von selbst, das nötige Icon findet sich ganz rechts neben der Uhr im Panel - als erstes sollten Sie auswählen was Sie wirklich aktualisieren wollen - klicken Sie einmal mit der linken Maustaste darauf und wählen "Stabilität und Sicherheit optimieren", dies ist die beste Option vor allem für Linux-Einsteiger:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Einstellungen für Aktualisierung

Nun öffnet sich die Verwaltung für Aktualisierungen - beim ersten Start wird die Software wohl zeigen sich selbst aktualisieren zu wollen - klicken Sie auf "Aktualisierungen installieren":

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Aktualisierungen installieren

Liegen nun Aktualisierungen vor wird sich das Icon wieder melden, per Klick darauf wird die Aktualisierung geöffnet, per Klick in die Checkbox können Sie diese aktivieren oder deaktivieren, ein Klick auf eine Aktualisierung zeigt die Informationen dazu darunter an:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - Aktualisierung des Systems

Sprache

Linux Mint versucht gleich während der Installation alle nötigen Sprachpakete zu installieren, funktioniert nicht immer vollständig, um dies zu ändern öffnen Sie die Systemeinstellungen, wählen die "Sprachen" und klicken auf den Eintrag "Sprachen hinzufügen / entfernen", hier wiederum klicken Sie auf Ihre Sprache und auf "Sprachpakete installieren":

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - alle nötigen Sprachpakete installieren

Applets & Erweiterungen

In den Systemeinstellungen finden Sie auch die Einträge "Applets" und "Desklets", erstere bringen weitere Funktionen in das Panel und die Desklets bringen kleine Miniprogramme für den Desktop, von beiden lassen sich solche auch direkt über die Einstellungen aus dem Internet herunter laden und dann nutzen.

Noch mehr Software

Ebenfalls in den Systemeinstellungen findet sich der Eintrag "Paketquellen", über diese lassen sich Repositorys & PPA's ganz einfach über die grafische Oberfläche per Klick einfügen:

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen

Linux Mint - das einfach zu nutzende Linux installieren, verstehen und nutzen - mehr Software über PPA's

Eine Liste solcher PPA's finden Sie unter Ubuntu PPA's.

Hilfe direkt für Linux Mint

Für Linux Mint gibt es so einige Hilfe, die integrierte Dokumentation finden Sie indem Sie im Anwendungsmenü ganz einfach den Begriff "hilfe" eingeben, ein deutsches Wiki finden Sie unter Linux Mint Wiki deutsch und das deutsche Forum unter Linux Mint Forum deutsch.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock