Linux Bibel online

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Warum sollte man auf dem Terminal im Internet surfen? Nun, man muss es ja nicht - aber es funktioniert. Nehmen wir einmal an Sie aktualisieren Ihr Debian auf eine neue Version, dies tut man ohne grafische Oberfläche auf dem Terminal, nun haben Sie aber gerade während der Aktualisierung ein Problem bei dem Sie nicht weiter kommen - was tut man nun? Richtig man sucht sich die Lösung im Internet. Man beendet die Aktualisierung nicht sondern wechselt per Tastenkombinaton "Strg + Alt + F2" auf ein weiteres virtuelles Terminal und startet dort einen Webbrowser für das Terminal, einer von vielen nennt sich nun Links2 - mit diesem sucht man im Web nach der Lösung, wechselt mittels "Strg + Alt + F1" zur Aktualisierung zurück und macht weiter.

Links2 installieren

Unter auf Debian basierenden Systemen (wie natürlich auch Ubuntu, Kubuntu oder Linux Mint) installieren Sie diesen Webbrowser ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "links2".

Links2 nutzen

Wie schon beschrieben ist Links2 Software die man standardmäßig auf dem Terminal nutzt, öffnen Sie also ein solches und starten die Software durch den Befehl:

links2

Beim ersten Start fragt die Software ob Sie das Handbuch lesen möchten oder ob Sie gleich eine Webseite aufrufen möchten, bestätigen Sie die gewünschte Aktion ganz einfach durch die Eingabe-Taste und Sie landen nach der Wahl des Webbrowsers in einem leeren Fenster:

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Um nun eine Webseite zu öffnen drücken Sie die Taste "g" und es öffnet sich die Adress-Zeile:

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux - Webseite öffnen

Geben Sie nun einfach die Adresse im Stil von:

http://www.google.at google.at

ein und bestätigen mit der Eingabe-Taste, schon öffnet Links2 die Webseite:

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Mit den Pfeiltasten (rauf / runter) springen Sie von Link zu Link (vor / zurück), mit den Tasten "Leertaste" blättern Sie eine Seite weiter, dies funktioniert auch mit "Bild ab" und "Bild auf" für zurück blättern. Sind Sie bei einem passenden Link gelandet bestätigen Sie diesen einfach mit der Eingabe-Taste, bei Such-Vorgängen wie etwa unter Google fragt die Software (links unten) zur Sicherheit nach - bestätigen Sie einfach noch einmal:

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux - geöffnete Webseite

Hier beispielsweise die Ausgabe der Suche nach der Linux-Bibel auf Google, Sie müssen das Öffnen einer Webseite nicht mit der Eingabe-Taste bestätigen - es genügt wenn der Curser auf einem Link liegt einfach die "Pfeil-Taste-rechts" zu drücken und schon öffnet sich diese, mit der "Pfeil-Taste-links" blättern Sie eine Seite zurück.

Links2 beinhaltet natürlich keine Unterstützung für HTML5 - denn Großteils beschränkt sich HTML5 auf grafische Optimierungen, so zeigt Links2 stur wie alle Text-Browser was von oben nach unten auf der Seite folgen würde - im Fall der Linux Bibel das Menü:

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Und hier der eigentliche Text:

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Um nun beispielsweise auf eine andere Seite zu wechseln drücken Sie einfach wieder die Taste "g" und schon landen Sie wieder bei der Eingabe der Web-Adresse, um die Software zu beenden drücken Sie die Taste "q". Links2 besitzt auch ein Menü um sich die nötigen Tasten für Befehle zu sparen / diese nicht wissen zu müssen, dazu drücken Sie einfach die Taste "Esc" oder "F10", im ersteren Fall navigieren Sie mit den "Pfeil-Tasten" zum gewünschten Menü-Punkt und drücken nun die Taste "Pfeil-runter":

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux - Menü

Auch hier navigieren Sie wieder mit den "Pfeil-Tasten" und bestätigen mit der Eingabe-Taste. Wenn Sie den Curser auf einem Link haben und die Taste "d" drücken wird der entsprechende Link - je nachdem um was es sich handelt herunter geladen (in das Verzeichnis in dem Sie sich mit dem Terminal aktuell befinden). Drücken Sie die Taste "s" öffnet sich die Verwaltung für die Lesezeichen:

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux - Lesezeichen-Menü

Am unteren Ende finden Sie das Menü, wählen Sie "Hinzufügen" wird die aktuelle Seite angezeigt:

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux - Lesezeichen hinzufügen

Sie können hier wenn gewünscht die Adresse oder den Namen der Homepage noch einmal anpassen, wechseln Sie dann mit der "Tabulator"-Taste auf "OK" und bestätigen mit der Eingabe-Taste. Um ein Lesezeichen nun aufzurufen markieren Sie dieses nun mit den Pfeil-Tasten und achten darauf das im Menü unten "Gehe zu" aktiviert ist, bestätigen Sie mit der Eingabe-Taste.

Links2 ist extrem einfach zu nutzen - natürlich zeigt die Software keine Bilder an aber zum holen von Informationen oder einfach nur zum Schmökern ist ein solche Browser sogar vorteilhafter da man von anderen Dingen wie etwa Werbung nicht abgelenkt wird. Sind Sie von Links2 begeistert können Sie auch den grafischen Modus nutzen den Sie am Terminal einfach durch:

links2 -g

öffnen:

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux

Links2 - Surfen auf dem Terminal unter Linux - Links2 im grafischen Modus

In diesem Fall zeigt die Software sogar Bilder an, die Befehle sind im grafischen Modus wir auf dem Terminal die selben.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux

SiteLock