Linux Bibel online ~ Libre Office

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Immer wieder liest man im Internet ohne Microsoft Office geht gar nichts - die andere Geschichte - Microsoft Office kostet mit jeder neuen Version neues Geld, man muss sich wieder an eine neue Oberfläche gewöhnen, ja - und Microsoft Office hat so viele Funktionen ohne die im Office-Bereich gar nichts geht - nur das die meisten der Nutzer 98 Prozent diese Funktionen nicht einmal im Leben nutzen oder gar nicht verstehen wozu sie gut sind. Und ja, die Makros (die zur Automatisierung dienen sind für Windows eines der größten Einfallstore für Malware.

Libre Office ist freie Software, kostet keinen Cent und ist nicht viel anders zu nutzen als Microsoft Office, die Office-Suite besitzt einen riesigen Satz an Funktionen und kann um viele Funktionen erweitert werden die Mircosoft Office-Nutzer unter Libre Office so sehr vermissen. Libre Office kann mit Microsoft Office-Dokumenten umgehen, diese öffnen, bearbeiten und speichern - wenn diese nicht zu sehr Microsoft Office-lastige Formatierungen beinhalten - wobei Grund-Formatierungen natürlich problemlos übernommen werden. Jedoch unterstützt Libre Office keine Makros aus Microsoft Office-Dokumenten - solche lassen sich jedoch unter Libre Office problemlos nachbilden.

Die Office-Suite beinhaltet neben einer Textverarbeitung eine Tabellenkalkulation, Software zur Präsentation, eine Datenbank die sich problemlos mit MySQL und ähnlichen verbinden kann sowie eine Software für zur Bearbeitung von Grafiken und eine für Mathematische Formeln.

Libre Office installieren

Auf den meisten auf Debian basierenden Linux-Distributionen ist Libre Office bereits standardmäßig vor installiert, ist dies gerade nicht der Fall lässt sich diese Suite ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "libreoffice" nach installieren.

Libre Office in der passenden Sprache

Meist ist Libre Office nur in englisch installiert, dies macht für einen deutschen Nutzer jedoch nur wenig Sinn - es ist jedoch ganz einfach die komplette Suite ins deutsche zu übersetzen, man muss nur das passende Sprach-Paket über die Paket-Verwaltung nach installieren, für deutsch wären dies die Pakete "libreoffice-help-de", "libreoffice-l10n-de". Nach einem erneuten Start der Office-Suite ist die Software komplett in deutsch.

Libre Office Writer - Textbearbeitung

Writer ist die Textbearbeitung der Libre Office-Suite und somit das Pendant zu Microsoft Word, einfach gesagt - damit lassen sich Texte verfassen, bearbeiten ... Sie finden Writer im Anwendungsmenü im Bereich Büro, Sie können Writer natürlich auch über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

libreoffice --writer

starten:

Libre Office Writer unter Linux - die Textverarbeitung

Libre Office Writer unter Linux - die Textverarbeitung

Die Software ist ähnlich aufgebaut wie ältere Versionen von Microsoft Office und somit einfach zu nutzen, Erklärungen muss ich dazu denke ich keine ab geben (dazu bin ich auch weniger fähig, mehr als einfache Texte schreibe ich nämlich nicht). Verfasste Dokumente lassen sich in beliebigen Formaten - darunter ODF - das freie universelle Format und natürlich auch DOC und DOCX - die Formate von Microsoft Office, selbige lassen sich wie oben schon beschrieben auch öffnen. Dazu lassen sich verfasste Dokumente natürlich auch als PDF exportieren. Über die Paket-Verwaltung lässt sich das Paket "openclipart-libreoffice" installieren mit dem Sie zahlreiche freie Cliparts in die Suite integrieren können.

Writer lässt sich um viele Funktionen erweitern, um solche zu suchen öffnen Sie ganz einfach die Webseite Libre Office Extensions - hier finden Sie zahlreiche Erweiterungen die Sie einfach herunter laden, zur Installation öffnen Sie ganz einfach im Writer das Menü "Extras / Extension Manager", klicken auf "Hinzufügen" und wählen die Datei, starten Sie die Software neu und die Erweiterung ist verfügbar. Auf dieser Seite finden Sie nicht nur Erweiterungen für Writer sondern auch für alle anderen Anwendungen der Libre Office-Suite und auch Vorlagen.

Libre Office Calc

Calc ist nun die Tabellenkalkulation der Office-Suite, Sie finden diese im Anwendungsmenü im Bereich "Büro", lässt sich wie üblich auch über den Schnellstarter (Alt + F") oder über das Terminal durch den Befehl:

libreoffice --calc

starten:

Libre Office Calc - Tabellenkalkulation unter Linux

Libre Office Calc - Tabellenkalkulation unter Linux

Ich kann in diesem Bereich wie schon beschrieben nur Grundlagen-Informationen bieten da ich im Bereich Office ganz einfach nicht sonderlich tätig bin (hier kann sich jedoch wenn gewünscht ein interessierter Nutzer melden um doch etwas mehr Informationen zu bieten). In der Theorie kann Calc Kalkulationen von Microsoft öffnen, dies scheitert jedoch spätestens bei speziellen Berechnungen.

Libre Office Impress

Impress dient zur Erstellung von Präsentationen und kann in verschiedenen Formaten speichern, als normale Präsentation, als PDF oder natürlich auch als HTML. Sie finden die Anwendung im Anwendungsmenü im Bereich "Büro", oder Sie starten das Programm über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

libreoffice --impress

Libre Office Impress - Präsentationen unter Linux

Libre Office Impress - Präsentationen unter Linux

Präsentationen aus Microsoft Office lassen sich damit zwar problemlos öffnen, fraglich ist aber ob diese dann auch richtig bearbeitet werden können wegen der speziellen Eigenheiten von Microsoft Office, auf jeden Fall lassen sich Präsentationen die mit Impress erstellt wurden problemlos unter Microsoft Office nutzen.

Weiteres

Zu den weiteren Anwendungen von Libre Office gehört dann noch die Datenbank Base die auch problemlos mit einer lokal installierten oder entfernten Datenbank (etwa MySQL) Verbindung aufnehmen kann und der Formel-Editor Math sowie Draw mit dem sich Grafiken erstellen lassen - alle drei Programme finden Sie im Anwendungsmenü im Bereich "Büro", oder Sie starten diese über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den passenden Befehl:

libreoffice --base libreoffice --math libreoffice --draw

Libre Office Base - die Datenbank beim Start

Libre Office Base - die Datenbank beim Start

Libre Office Math - Formeln unter Linux erstellen

Libre Office Math - Formeln unter Linux erstellen

Libre Office Draw - Grafik-Anwendung unter Linux

Libre Office Draw - Grafik-Anwendung unter Linux

Libre Office ist professionell, selbst die Berliner Stadtregierung nutzt Libre Office unter Linux, oder auch die französische Polizei, auch in Italien wird die Office-Suite immer mehr genutzt.

Aktuellste Version nutzen

Selbst unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen können Sie schnell und einfach die aktuellste Version von Libre Office installieren und nutzen, wie dies funktioniert lesen Sie in diesem Artikel.

Libre Office erweitern

Libre Office ist durch viele Plugins erweiterbar, dadurch erfährt die gesamte Office-Suite ein Plus an Funktionen. Solche Erweiterungen finden Sie etwa unter Libre Office Extensions, laden Sie das passende Archiv ganz einfach herunter und öffnen nun das Menü - etwa in Writer "Extras / Extension Manager":

Libre Office über den Extenson Manager erweitern

Libre Office über den Extenson Manager erweitern

Klicken Sie nun auf "Hinzufügen" und öffnen ganz einfach das herunter geladene Paket - nach einem Neustart ist die Erweiterung installiert.

Libre Office mit Ribbons

Als Microsoft die grafische Oberfläche - besser gesagt die altbekannten Menüs durch so genannte Ribbons ersetzt hatte - auch einfach als Menü-Bänder bezeichnet waren die Schreie der Nutzer laut. Nun haben sich wohl die meisten Office-Nutzer unter Windows daran gewöhnt und jetzt - Jahre nach dieser Umstellung beginnt auch Libre Office mit der Einführung solcher Ribbon-ähnlichen Menü-Führung. Auch hier hörte man schnell nicht gerade positive Meldungen - doch keine Angst, die grafische Menü-Führung ändert sich unter Libre Office für Sie nur dann wenn Sie dies auch wirklich wollen, freie Software bietet wie üblich mehrere Wege.

Erst einmal - die Ribbon-ähnliche Oberfläche wird erst ab Libre Office der Version 5.3 eingeführt - wenn Sie dies wünschen können Sie die aktuellste Version über diesen Beitrag auf der Linux Bibel installieren. Haben Sie eine Version ab 5.3 installiert ist die grafische Oberfläche eigentlich immer noch die selbe:

Libre Office auf Ribbons umstellen

Libre Office auf Ribbons umstellen

Wollen Sie die neue Menü-Führung aktivieren müssen Sie erst einmal die experimentellen Funktionen aktivieren wenn das Menü "Ansicht / Symbolleisten-Aussehen / Symbolband" noch nicht verfügbar ist, dies erledigen Sie über das Menü "Extras / Optionen / Libre Office / Erweitert" öffnen und die "Experimentellen Funktionen" aktivieren:

Libre Office auf Ribbons umstellen

Libre Office auf Ribbons umstellen

Klicken Sie auf "OK" nun startet die Software neu, jetzt können Sie das Menü "Ansicht / Symbolleisten-Aussehen / Symbolband" aktivieren und schon sind die so genannten Ribbons vorhanden und das alte Menü verschwindet:

Libre Office auf Ribbons umstellen

Libre Office auf Ribbons umstellen

Je nach Symbolband - also Ribbon ändert sich nun dessen Inhalt:

Libre Office auf Ribbons umstellen

Libre Office auf Ribbons umstellen

Anders als unter Microsoft Office muss man damit aber nicht leben, man kann natürlich auch wieder auf das alte Menü zurück schalten indem man das alte Menü zusätzlich reaktiviert - dies funktioniert über den ersten Schalter ganz links oben und den Eintrag "Menüleiste" aktivieren:

Libre Office auf Ribbons umstellen

Libre Office auf Ribbons umstellen

Sie haben nun beide Menüs und können wenn gewünscht über das Menü "Ansicht / Symbolleisten-Ansichten / Standard" die Ribbons deaktivieren.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock