Linux Bibel online

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Die Desktop-Umgebung KDE ist wie wenn man diese nutzt hoch konfigurierbar, man kann sich Kontrollleisten anlegen so viele man will und diese platzieren wo man sie haben möchte, dazu müssen einfach nur die Miniprogramme entsperrt sein - Rechtsklick mit der Maus an einer freien Stelle am Desktop und wählen Sie "Miniprogramme entsperren":

Mehr Kontrollleisten unter KDE

Mehr Kontrollleisten unter KDE - Miniprogramme entsperren

Um nun eine weitere Kontrollleiste dem Desktop hinzuzufügen klicken Sie nochmals rechts auf den Desktop und schon können Sie mit der Wahl von "Kontrollleiste hinzufügen" eine neue Kontrollleiste einfügen:

Mehr Kontrollleisten unter KDE

Mehr Kontrollleisten unter KDE - Kontrollleiste hinzufügen

Diese neue Kontrollleiste landet standardmäßig am oberen Bereich des Desktops:

Mehr Kontrollleisten unter KDE

Mehr Kontrollleisten unter KDE - Neue Kontrollleiste am oberen Bildschirmrand

Sind die Miniprogramme weiterhin entsperrt finden Sie rechts in der Leiste die Einstellungen - klicken Sie einfach mit der linken Maustaste drauf - über den Schalter mit dem Plus (+) fügen Sie Einträge hinzu:

Mehr Kontrollleisten unter KDE - Miniprogramme einfügen

Mehr Kontrollleisten unter KDE - Miniprogramme einfügen

Sie ziehen die gewünschten Einträge ganz einfach aus dem sich öffnenden Fenster in die Leiste - ist an der Kontrollleiste die oben gezeigte Leiste geöffnet ziehen Sie die Einträge an die gewünschte Stelle und ordnen diese nach dem eigenen Geschmack, weitere solche Miniprogramme holen Sie indem Sie auf den Schalter "Neue Miniprogramme holen" klicken. Klicken Sie in den Einstellungen der Kontrollleiste auf den Schalter "Bildschirm-Kante", halten diese gedrückt und ziehen die Leiste an den gewünschten Bildschirm-Rand lässt sich diese dort fest setzen:

Mehr Kontrollleisten unter KDE - Kontrollleiste an den gewünschten Bildschirm-Rand fest setzen

Mehr Kontrollleisten unter KDE - Kontrollleiste an den gewünschten Bildschirm-Rand fest setzen

In den Einstellungen finden Sie auch ein Icon namens "Weitere Einstellungen", öffnen Sie diese und wählen "Zentriert" zeigen sich nun oben und unten zwei Pfeile, ziehen Sie einen etwas weiter nach unten oder nach oben verkleinern oder vergrößern die Leiste so damit dich die beiden Kontrollleisten nicht überlappen, auch können Sie hier fest legen das sich die Leiste automatisch ausblendet und erst wieder hervor kommt wenn Sie mit dem Mauszeiger dagegen fahren, die Einstellungen werden erst angewendet wenn Sie auf den Desktop klicken:

Mehr Kontrollleisten unter KDE - Kontrollleiste Einstellungen

Mehr Kontrollleisten unter KDE - Kontrollleiste Einstellungen

Die weitere Kontrollleiste macht gerade auf Notebooks mit breiten und nicht hohen Bildschirmen Sinn da man so mehr Informationen, Starter und so weiter unterbringen kann, will man etwas mehr sollte man sich die Software Latte-Dock" ansehen die aber leider erst ab KDE Plasma 5.8 verfügbar ist - welche Version Sie aktuell nutzen zeigt Ihnen die Software Kinfo-Center die Sie im Anwendungsmenü im Bereich "System" finden:

Latte-Dock - welche KDE-Plasma-Version nutze ich?

Latte-Dock - welche KDE-Plasma-Version nutze ich?

Alternativ nutzen Sie auf dem Terminal den Befehl:

plasmashell --version

Die Software selbst finden Sie nun für Debian, Fedora, open SuSE, Arch Linux / Manjaro, Ubuntu und Gentoo sowie den Quellcode unter Latte Dock ganz unten, für Debian und Ubuntu - für beide das selbe Paket direkt unter Latte Dock für Debian & Ubuntu.

Die Installation erfolgt entweder direkt per Doppelklick auf die herunter geladene Datei oder einfach über das Terminal natürlich als Administrator durch den Befehl:

apt install /home/nutzername/Downloads/latte-dock_version_all.deb

Latte-Dock starten Sie nun entweder über den Schnellstarter (Alt + F2) durch den Befehl:

latte-dock

Latte-Dock - Zusätzliche Leiste unter KDE

Latte-Dock - Zusätzliche Leiste unter KDE

Das Panel der Software erscheint am unteren Bildschirm-Rand und zeigt die geöffneten Anwendungen als Icon plus der Uhrzeit. Liegt der Mauszeiger nicht auf einem der Icons verschwindet die Leiste nach kurzer Zeit und erscheint wieder wenn man den Mauszeiger in die Mitte des unteren Bildschirm-Randes legt. Damit sich Latte Dock nicht mit der originalen Kontrollleiste in die Quere kommt legt man entweder die Kontrollleiste oder natürlich besser Latte Dock an einen anderen Bildschirm-Rand - dazu öffnet man die Einstellungen per Rechtsklick auf eines der Icons der Leiste und wählt "Einstellungen für Latte":

Latte-Dock - Einstellungen

Latte-Dock - Einstellungen

Auf den einzelnen Reitern in den Einstellungen lassen sich natürlich noch weitere Einstellungen tätigen - so etwa verschiedene Animationen aktivieren, wie schnell sich das Dock ausblenden soll und auf dem Reiter "Tweaks" lässt sich das automatische Starten der Software aktivieren.

Grundsätzlich zeigt die Software nur bereits laufende Anwendungen - ist also nichts anderes als eine Fensterleiste mit Uhr, klicken Sie jedoch auf das Icon einer laufenden Anwendung im Dock mit der rechten Maustaste und wählen "Im Dock behalten" bleibt das Icon auch in der Leiste wenn Sie die Anwendung beenden - dient also als Starter.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux

SiteLock