Linux Bibel online ~ Komorebi

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Wir Linux-Nutzer sind es gewohnt unseren Desktop so einzurichten wie wir es wollen, wir passen nicht nur die Farben unserer Fenster an, wo welche Bedien-Elemente darin liegen, füllen das Panel oder die Kontrollleiste mit beliebigen Funktionen oder ändern die Fenster-Umrandungen wie wir es wollen, wenn uns diese nicht gefallen lassen wir sie gleich weg oder wir tauschen gleich den kompletten Desktop aus.

Im Gegensatz zu Microsoft Windows haben wir viele optische Vorteile, die meisten habe ich hier gar nicht erst angesprochen, solche Dinge werden hier auch nicht weiter erläutert - hier geht es um eine ganz besondere Software namens Komorebi. Inzwischen ist selbst Microsoft drauf gekommen zumindest einen Hintergrundbild-Wechsler in das System einzubauen mit dem sich das Hintergrundbild automatisch in Intervallen wechselt - gibt es unter Linux ehrlich gesagt seit bald 20 Jahren, auch Tag-Nacht-Modus für das Hintergrundbild kennen wir unter Linux bald schon seit Ewigkeiten - hier wechselt das Hintergrundbild Tag und Nacht automatisch, das ist aber noch lange nicht alles.

Eine Uhr am Desktop-Hintergrund ist heute eigentlich nichts besonderes, dazu gibt es Software unter Linux ohne Ende für jeden Desktop, unter der Desktop-Umgebung KDE etwa die Plasmoiden, selbst diese heben sich aber vom Desktop ab, also vom Hintergrundbild - Komorebi aber bietet interaktive, animierte Hintergründe die Sie selbst wie gewünscht erstellen, so lässt sich etwa auch problemlos ein Video als Desktop-Hintergrund nutzen. Diese Software wollen wir nun ein wenig näher kennen lernen.

Info: Gleich einmal vorweg - Komorebi funktioniert noch nicht unter Wayland, bisher hat der Entwickler diese Funktion auch noch nicht vor gesehen, dies bedeutet das man unter GNOME noch bei der Anmeldung die X-Version von GNOME starten muss.

Komorebi installieren

Diese Software findet sich noch nicht in den Repositorys der Distributionen, dies bedeutet man muss die Software selbst installieren, Sie finden passende DEB-Pakete für auf Debian basierende Systeme zu denen auch Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter gehören unter Komorebi zum Download, dazu zählen wenn gewünscht natürlich auch die Quellen die man sich selbst kompilieren kann.

Laden Sie also das Debian-Paket herunter und installieren dieses nun einfach per Doppelklick - funktioniert dies nicht nutzen Sie einfach das Terminal als Nutzer root durch den Befehl:

apt install /home/nutzername/Downloads/komorebi-version.deb

Komorebi nutzen

Als erstes steht natürlich ein kleiner Testlauf an, hier beispielsweise mein Standard-Desktop KDE:

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux

Für den ersten Test nutzen wir am besten das Terminal und starten den Befehl:

/System/Applications/komorebi

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux

Schon übernimmt Komorebi den Desktop mit einem Standard-Hintergrundbild, per Rechtsklick darauf kommen Sie an verschiedene Optionen:

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux - einfache Einstellungen

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux - einfache Einstellungen

Über die Einstellungen hier können Sie neue Verzeichnisse erstellen oder ein anderes Hintergrundbild wählen:

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux - einfache Einstellungen

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux - einfache Einstellungen

In diesen Einstellungen lässt sich die Software etwa auch beenden, natürlich lässt sich diese Software auch über das Anwendungsmenü im Bereich "System" starten. Nun, wir wollen natürlich mehr - so finden Sie im selben Bereich im Anwendungsmenü den Eintrag "Wallpaper Creator" den Sie alternativ über das Terminal oder den Schnellstarter (Alt + F2) durch den Befehl:

/System/Applications/komorebi

starten:

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux - Eigenes Hintergrundbild erstellen

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux - Eigenes Hintergrundbild erstellen

Geben Sie als erstes einen Namen für den zu erstellenden Hintergrund an, wählen ob es sich dabei um ein Bild oder ein Video handeln soll und zeigen der Software zuletzt wo das Bild oder das Video liegt. Nun klicken Sie auf den Schalter "Next" rechts oben:

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux - Eigenes Hintergrundbild erstellen

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux - Eigenes Hintergrundbild erstellen

Hier finden Sie nun die Einstellungen zum Bild oder Video, zu Beginn nicht ersichtlich - die Optionen lassen sich scrollen - es sind also schon mehrere zu finden, links oben lässt sich wenn gewünscht eine weitere Ebene - also ein weiteres Bild hinzu fügen, ein Klick auf "Next" und "Close" schließt das Erstellen.

In Ihrem Home-Verzeichnis findet sich nun ein neues Verzeichnis mit dem Namen den Sie für das neue Hintergrundbild vergeben haben, dieses gilt es nun als Nutzer root nach "/System/Resources/Komorebi/" verschieben, etwa mit einem Dateimanager oder über das Terminal - als Beispiel nennt sich mein Verzeichnis ganz einfach "robert":

mv robert/ /System/Resources/Komorebi/

Nun starten Sie Komorebi neu und Sie finden den neuen Desktop-Hintergrund je nach Ihren Vorgaben in den Einstellungen zur Auswahl wieder, hier ganz einfach:

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux

Komorebi - Animierte Desktop-Hintergründe und Videos als Wallpaper unter Linux

Die Länge der Videos ist der Software egal, auch das Format scheint dieser nicht sonderlich zu interessieren. Einen kleinen Fehler hat die Software im Bezug auf Videos beim Erstellen des Bildschirmhintergrundes jedoch noch, bevor dieses als Hintergrund funktioniert erstellen Sie den Hintergrund ganz einfach mit dem Video und schließen das Erstellen ab. Wechseln Sie nun in das Verzeichnis mit dem Namen den Sie vergeben haben, hier findet sich eine Datei mit dem Namen "thumb.jpg", dies ist einfach nur die Vorschau für die Auswahl der Hintergründe, benennen Sie diese Datei um in "wallpaper.jpg" und verschieben nun das Verzeichnis wie oben schon beschrieben. Ist dies nicht mehr der Fall wurde der Fehler schon entsprechend behoben.

Weiteres

Komorebi ist zwar keine übertrieben neue Software, leidet aber wie schon beschrieben noch unter dem Fehler bei der Erstellung von Videos als Bildschirm-Hintergrund der sich jedoch sehr einfach selbst beheben lässt, etwas das ebenfalls noch nicht behoben wurde ist ein noch etwas hoher Verbrauch der Hardware-Ressourcen - normal nutzt die Software einen Prozessor-Kern mit etwa 5%, bei Videos als Hintergrund kommt es je nach Qualität schon mal bis zu 8%, damit muss man natürlich aber auch rechnen.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock