Linux Bibel online

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Wenn man an den Begriff "googler" denkt kommt einem gleich einmal der Name "Google" in den Sinn - und ja, damit liegt man absolut richtig. Googler ist eine Software mit man direkt auf dem Terminal über die Suchmaschine Google suchen kann. Warum sollte man das Terminal nutzen wenn es doch einen Webbrowser viel hübscher funktioniert? Weil es eben geht ... Ob es sinnvoll ist liegt im eigenen Ermessen - wenn man die Software etwas länger nutzt kommt man auf so einige nette Vorteile wie etwa Geschwindigkeit und einige weitere sehr nützliche Dinge.

Googler installieren

Ab Debian Stretch installieren Sie die Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "googler". Nutzer älterer Distributionen haben es nicht unbedingt schwerer nur etwas aufwendiger. Installieren Sie über die Paket-Verwaltung folgende Pakete: make gcc build-essential git. Nun fügen Sie folgende Befehle aus (als normaler Nutzer):

cd /tmp git clone https://github.com/jarun/googler/ cd googler

Als Nutzer root:

make install cd auto-completion/bash/ cp googler-completion.bash /etc/bash_completion.d/

Googler nutzen

Googler kann man nun auf zwei Arten nutzen, per Standard-Aufruf indem man als Option ganz einfach den Suchbegriff angibt, also etwa:

googler Linux

Anders als sonst auf dem Terminal muss man mehrere Begriffe nicht unter Anführungszeichen setzen, etwa:

googler linux geschichte

Googler - unter Linux am Terminal auf Google suchen

Googler - unter Linux am Terminal auf Google suchen

Die Software präsentiert standardmäßig acht Treffer, darunter findet sich:

googler (? for help)

Dies bedeutet nichts anderes als geben Sie das "?" an und bestätigen mit der Eingabe-Taste wird die Hilfe angezeigt:

Googler - unter Linux am Terminal auf Google suchen

Googler - unter Linux am Terminal auf Google suchen

Hier finden Sie nun die Legende, drücken Sie die jeweilige Taste und bestätigen mit der Eingabe-Taste, hier noch einmal in deutsch:

Taste Bedeutung
n nächste Treffer
p vorige Treffer
f zur ersten Treffer-Seite
o aktuelle Treffer im Webbrowser öffnen
g Begriff neue Suche starten
? Hilfe anzeigen
q Anwendung beenden

Natürlich finden sich für die Software auch praktische Optionen, hier die wichtigsten:

Option Wirkung
-X das X wird durch eine Zahl ersetzt, so viele Treffer werden angezeigt
-l Sprache zeigt Treffer in der angegebenen Sprache, etwa de
-c TLD zeigt Treffer Länder-spezifisch, etwa de org com
-x keine Auto-Korrektur von Google
-j ersten Treffer im Webbrowser öffnen
-C keine gefärbte Ausgabe
-tXX Alter der Treffer beschränken - etwa h10 (10 Stunden), d10 w10 m10 y10
-N Treffer aus Google News

Die zweite Art die Software zu nutzen ist interaktiv, man startet die Software einfach durch den Befehl:

googler

Googler - unter Linux am Terminal auf Google suchen

Googler - unter Linux am Terminal auf Google suchen - interaktiv

Die Bedienung der Software ist nicht wirklich anders. Mehr Hilfe bietet natürlich wie immer die Manpage der Software durch den Befehl:

man googler

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux

SiteLock