Linux Bibel online ~ Glabels

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Man kennt die Geschichte - will man unter Windows Visitenkarten, Labels für CD's, DVD's, Pakete und dergleichen drucken erhält man mit der Packung der Etiketten entweder eine CD mit der passenden Software dazu, gibt es neue - eine neue CD - und jedes mal neu installieren weil wieder ein anderes Format erschienen ist - und jedes mal wird Windows langsamer. Noch schlimmer - manchmal gibt es keine Software sondern einen Link zur jeweiligen Homepage über die die Vorlage zum drucken online erstellt wird - die Website erhält so wieder einige Daten über Sie - nämlich alles was Sie für den Druck eingeben.

Unter Linux viel einfacher und persönlicher - die Software nennt sich Glabels, damit lassen sich Visitenkarten, Labels und Etiketten aller Art für alle Hersteller problemlos erstellen und drucken. Einmal installieren für alles.

Glabels installieren

Sie installieren die Software unter auf Debian basierenden Systemen (wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter) ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "glabels".

Glabels nutzen

Nach der Installation finden Sie die Software im Anwendungsmenü im Bereich "Büro", alternativ starten Sie über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

glabels

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Start

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Start

Im Hauptfenster ist zu Beginn nicht viel zu sehen, klicken Sie ganz einfach auf das Menü "Datei / Neu" und schon können Sie die Etiketten- oder Visitenkarten-Vorlagen wählen:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Auswahl der Vorlage

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Auswahl der Vorlage

Sie können die Ausgabe filtern mit den entsprechenden Schaltern, wählen Sie einfach den Hersteller der gestanzten Vorlagen und das Produkt, die Software zeigt diese nun an - findet sich genau Ihr gekauftes Produkt nicht - was eher selten vor kommt ist das nicht das geringste Problem, kramen Sie ein altes Lineal aus der Schublade und nehmen ein Blatt der Visitenkarten, Labels oder Etiketten zur Hand und setzen sich damit vor den Rechner. Schließen Sie nun das Vorlagen-Fenster und öffnen das Menü "Datei / Vorlagen-Designer ...":

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Vorlagen-Designer

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Vorlagen-Designer

Klicken Sie ganz einfach auf "Weiter":

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Vorlagen-Designer

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Vorlagen-Designer

Vergeben Sie eine Beschreibung um die Vorlage später einfach wieder zu finden und gehen dann weiter:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Auswahl des Papier-Formates

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Auswahl des Papier-Formates

Passen Sie wenn nötig das Seiten-Format an und klicken wiederum auf "Weiter":

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Auswahl der Etikette

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Auswahl der Etikette

Nun wird es kompliziert, geben Sie die Form der Etiketten oder Visitenkarten an, natürlich die Form der Etiketten und nicht der Blätter - nicht wirklich schwierig, klicken Sie auf "Weiter":

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Maße einer einzelnen Etikette angeben

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Maße einer einzelnen Etikette angeben

Nehmen Sie das Lineal zur Hand und geben die Maße entsprechend den Vorgaben an die Sie anhand der Skizze sehen, haben Sie dies hinter sich gebracht gehen Sie wieder weiter:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Wie viele unterschiedliche Blätter gibt es?

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Wie viele unterschiedliche Blätter gibt es?

Es wird wieder einfach, geben Sie an ob und wie viele verschiedene gestanzte Vorlagen Sie für diese Aktion benötigen. Nach einem Klick auf "Weiter" benötigen wir ein letztes mal das Lineal:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Wie sind die Etiketten am Blatt angeordnet?

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Wie sind die Etiketten am Blatt angeordnet?

Wir passen hier ganz einfach unsere Druck-Vorlage den gestanzten Blättern an - dies funktioniert viel einfacher als man denkt, zu Beginn gibt man die Anzahl der Etiketten (oder eben Visitenkarten) horizontal auf dem Blatt an (nx), durch "ny" gibt man die Anzahl vertikal an:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Wie sind die Etiketten am Blatt angeordnet?

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Wie sind die Etiketten am Blatt angeordnet?

War nicht schwierig, wieder zum Lineal - wir geben durch "x0" den Abstand vom linken Rand des Blattes zur ersten gestanzten Form in Millimeter an. Durch "y0" den Abstand vom oberen Rand des Blattes zur ersten gestanzten Form:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Abstände der Etiketten zu den Rändern

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Abstände der Etiketten zu den Rändern

Wobei wir immer schön beobachten können wie weit wir schon sind. Nun geben wir durch "dx" den Abstand zwischen zwei gestanzten Formen horizontal in Millimeter an und durch "dy" den vertikalen Abstand zwischen zwei solchen - womit wir die Vorlage perfektioniert hätten:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Abstände zwischen den Etiketten

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Abstände zwischen den Etiketten

Dasselbe natürlich mit runden oder anderen Vorlagen. Ein Klick auf "Weiter / Anwenden" und wir haben unsere Vorlage erstellt. Unter "Datei / Neu / Benutzerdefiniert" finden Sie nun Ihre erstellte Vorlage oder Vorlagen.

Um nun die Vorlage zu erstellen klicken Sie unter "Datei / Neu" wie schon beschrieben die benötigte Vorlage und klicken auf "Weiter" - geben nun die Ausrichtung dieser an:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Lage der Etiketten angeben

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Lage der Etiketten angeben

Und kontrollieren noch einmal ob alles passt:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Letzte Kontrolle

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Letzte Kontrolle

Klicken Sie auf "Anwenden" und schon landen wir im Editor:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Editor für Etiketten

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Editor für Etiketten

Der Editor ist einfach gehalten und man arbeitet damit ähnlich wie unter Scribus mittels Rahmen, es gibt Rahmen für Bilder, für Text und so weiter. Ziehen Sie den entsprechenden Rahmen auf so öffnen sich rechts die passenden Eigenschaften:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Arbeiten mit Rahmen

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Arbeiten mit Rahmen

So fügen Sie nun passende Bilder, Texte oder Barcodes und dergleichen ein und passen die Vorlage entsprechend an - dies ist natürlich kein Kunstwerk aber zur reinen Demonstration:

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Arbeiten mit Rahmen

Glabels - Vistitenkarten, Labels, Etiketten und mehr - Arbeiten mit Rahmen

Speichern Sie die Datei wenn Sie diese eventuell später noch einmal benötigen oder verändern wollen, legen die vor gestanzten Blätter ein und klicken auf "Drucke" und schon hat sich die Geschichte erledigt.

Glabels ist sehr einfach zu nutzen und selbst die Erstellung von Vorlagen für Produkte die nicht enthalten sind ist extrem einfach.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock