Linux Bibel online

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Die meisten Nutzer die es einmal mit der Desktop-Umgebung KDE ab Version 4 zu tung gehabt haben kennen die Plasmoiden / Miniprogramme, also kleine Anwendungen die am Desktop dauerhaft sichtbar sind wenn Sie nicht von einem Fenster verdeckt werden, Sie bieten aktuelle Informationen zum System, News aus dem Internet oder bieten schnellen Zugriff auf andere Anwendungen.

Je nach Geschmack des Nutzers sind solche Miniprogramme die nicht stören natürlich sehr hilfreich und man findet sie nicht nur unter KDE, wir sind ja hier nicht unter Microsoft Windows das wir mit strickten Vorgaben leben müssen. Eine erste Möglichkeit solche Miniprogramme unter anderen Desktop-Umgebungen nutzen zu können wie etwa GNOME, XFCE, WindowMaker, Cinnamon, Mate, Fluxbox, Budgie, Enlightenment und so weiter und so fort ist die Software Gdesklets.

Gdesklets installieren

Wie unter auf Debian basierenden Systemen üblich zu denen natürlich auch Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und viele weitere gehören installieren Sie die Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "gdesklets".

Gdesklets nutzen

Nach der Installation finden Sie die Verwaltung dieser Miniprogramme im Anwendungsmenü im Bereich "Dienstprogramme / System / Zubehör", alternativ starten Sie die Software über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

gdesklets &

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Fenster für die Verwaltung

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Fenster für die Verwaltung

Sie finden nun links eine kurze Liste mit Kategorien, ein Klick darauf öffnet deren Inhalt:

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Fenster für die Verwaltung

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Fenster für die Verwaltung

Ein Doppelklick auf das gewünschte Desklet / Miniprogramm startet dieses nun unter dem Mauszeiger, Sie müssen dieses nur noch an der gewünschten Stelle am Desktop platzieren, dazu bewegen Sie einfach den Mauszeiger ohne eine Taste zu drücken - an der passenden Stelle drücken Sie nun die linke Maustaste. Möchten Sie die Stelle ändern klicken Sie das Desklet rechts an und wählen im Kontextmenü den Eintrag "Desklet verschieben":

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Desklet unter KDE - Kalender

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Desklet unter KDE - Kalender

Nun bewegen Sie den Mauszeiger, das Desklet wandert automatisch mit - per Klick mit der linken Maustaste landet dieses wieder an der aktuellen Stelle, aus diesem Menü heraus lässt sich das aktuelle Desklet auch konfigurieren:

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Desklet unter KDE - Einstellungen der Desklets

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Desklet unter KDE - Einstellungen der Desklets

Oder eben auch Beenden / Entfernen, Sie können natürlich beliebig viele Desklets zur selben Zeit nutzen und am Desktop verteilen, schließen Sie das Fenster zur Verwaltung findet sich im System-Bereich des Panels / der Kontrollleiste das Icon um dieses wieder hervor zu holen, das Menü öffnet sich per Rechtsklick. Damit die Desklets automatisch beim Anmelden starten binden Sie wie üblich den Befehl:

gdesklets

in die Autostart-Verwaltung der jeweiligen Desktop-Umgebung ein.

Weitere Miniprogramme installieren

Zu Beginn sind nicht sonderlich viele diese Desklets zu finden, dies lässt sich jedoch leicht ändern. Als erstes muss man die gewünschten natürlich einmal herunter laden, solche finden Sie etwa in großem Umfang auf dieser Homepage Gdesklets Info. Sie laden also ganz einfach die jeweilige Datei herunter, belassen die komprimierte Tar.gz-Datei so wie sie ist und nutzen nun in der Desklets-Verwaltung das Menü "Datei / Desklet installieren", Sie wählen nun im sich öffnenden Dateimanager die herunter geladene Datei, nach der Bestätigung der Software ist das neue Desklet nutzbar:

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Neue Desklets installieren

Gdesklets - Miniprogramme für GNOME, XFCE, WindowMaker, Fluxbox, Enlightenment, Mate und so weiter und so fort - Neue Desklets installieren

Eine kleine Warnung, da die Software nicht weiter entwickelt wird wird es wohl keine neuen Desklets mehr geben oder sich optisch nicht mehr viel ändern, die Software ist jedoch so ausgereift das sie weiter in den Repositorys gehalten wird.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux

SiteLock