Linux Bibel online ~ Schriften / Fonts

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Linux beinhaltet bei der Installation schon unzählige Schriften, im englischen auch Fonts genannt. Dies sind jedoch alle freie Schriften - ja auch hier gibt es Restriktionen - auch Schriften unterliegen meist einer Lizenz. Doch auch unter Linux kann man natürlich beliebige Schriften welcher Art von Lizenz diese auch unter liegen installieren und nutzen - nur auf dem Medium zur Installation sind diese absolut nicht tragbar, denn dort haben nur freie Dinge etwas verloren. In diesem Artikel der Linux Bibel lesen Sie nun mehr darüber wie Sie zusätzliche Schriften unter Linux installieren.

Windows-Schriften

Über die Installation von Windows-Schriften finden Sie schon einen Artikel - nämlich hier Windows-Schriften unter Linux.

Zusätzliche Schriften

Schriften finden sich im Netz überall, Sie brauchen nur unter einer beliebigen Suchmaschine nach den Begriffen "fonts" oder "schriften" suchen und schon finden sich zahlreiche Links. Eine sehr ausgiebige Quelle wäre zum Beispiel Google selbst, Sie finden diese unter Google Fonts.

Schriften installieren

Meist erhalten Sie beim Download ein Zip-Datei, diese gilt es ganz einfach nur per Rechtsklick zu entpacken, zur Installation gibt es nun unterschiedliche Wege, je nachdem welche Desktop-Umgebung man nutzt oder ob man die Schriften nur für sich selbst haben möchte oder man will das die Schriften alle Nutzer des Rechners nutzen können. In den meisten Dateimanagern kann man die Schriften gleich ansehen - unter dem Dateimanager von KDE muss man dazu erst die Einstellungen ändern: "Einstellungen / Dolphin einrichten / Allgemein / Vorschauen / Schriftdateien":

Schriften / Fonts unter Linux installieren - Ansicht von Schriften unter Dolphin / KDE

Schriften / Fonts unter Linux installieren - Ansicht von Schriften unter Dolphin / KDE

KDE Unter KDE öffnen Sie zur Installation von Schriften ganz einfach die Systemeinstellungen über das Anwendungsmenü, über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

systemsettings

Je nach Version von KDE finden Sie den nötigen Eintrag an einer andere Stelle (hier ist KDE sehr umtriebig), suchen Sie ganz einfach über die integrierte Suche nach dem Begriff "schriften", nur noch passende Einträge werden angezeigt - Sie finden nun schnell diese Seite:

Schriften / Fonts unter Linux installieren - Schriften unter KDE ansehen / installieren

Schriften / Fonts unter Linux installieren - Schriften unter KDE ansehen / installieren

Klicken Sie nun auf die Schaltfläche "Hinzufügen" und wählen die gewünschten Dateien aus, dies kann eine einzelne sein oder auch gleich mehrere (alle, wie unter Windows wählen Sie alle mit der Tastenkombination "Strg + A"). Nun fragt KDE ob Sie diese für sich selbst (Nutzer) oder als System-Schriftart nutzen wollen (also für alle Nutzer):

Schriften / Fonts unter Linux installieren

Schriften / Fonts unter Linux installieren

Für das System müssen Sie natürlich das Passwort des Administrators des Systems kennen, wählen Sie die gewünschte Funktion und den Rest erledigt KDE.

GNOME, Ubuntu/Unity Unter GNOME und Unity (Ubuntu) können Sie zusätzliche Schriften grafisch nur für den Nutzer (also für sich selbst) installieren, andernfalls lesen Sie den nächsten Beitrag. Klicken Sie ganz einfach doppelt auf eine Schrift-Datei und das System fragt gleich darauf ob Sie diese installieren wollen, klicken Sie auf "Installieren" - schon ist es geschehen.

Alle anderen Desktop-Umgebungen / manuell Nutzen Sie Unity, GNOME oder eine andere Desktop-Umgebung und möchten Schriften für alle Nutzer des Systems installieren müssen Sie natürlich als Nutzer root arbeiten. Starten Sie also einen Dateimanager mit root-Rechten und verschieben das ganze Verzeichnis mit den Schrift-Dateien in das System-Verzeichnis "/usr/local/share/fonts". Sollten die Schriften nun in den jeweiligen Anwendungen noch nicht zu finden sein starten Sie als Administrator auf dem Terminal den Befehl:

fc-cache

Um unter allen anderen Desktop-Umgebungen (außer KDE, GNOME und Unity) Schriften nur für sich selbst zu erstellen öffnen Sie das in Ihrem Home-Verzeichnis versteckte Verzeichnis ".local/share/fonts", existiert das Verzeichnis "fonts" nicht erstellen Sie es einfach und speichern das Verzeichnis mit den Schriften darin. Auch hier wenn die Schriften in den Anwendungen nicht gleich verfügbar sind, als Administrator der Befehl:

fc-cache

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock