Linux Bibel online ~ Debian installieren

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Wenn man Ubuntu und alle darauf basierenden Linux-Distributionen rechnet ist Debian das am meisten genutzte Linux-System weltweit, alle auf Ubuntu basierenden Systeme basieren nämlich wiederum auf Debian. Die großen Unterschiede von Debian zu Ubuntu finden Sie im Oberen Link - hier nur noch einmal sehr schnell: extrem stabil, extrem sicher und sehr schnell. Debian bietet nicht so viel automatisierte Hilfe für den Nutzer - daher ist die Grund-Installation auch um vieles kleiner und das System auch sehr ausgebaut viel schneller. Debian gilt unter den Linux-Distributionen als sehr professionell - ein sehr guter Grund Debian zu nutzen ist - Sie haben wirklich nur das auf dem System installiert was Sie auch wirklich wollen - der wohl größte Unterschied auch zu Microsoft Windows.

Stabilität, Geschwindigkeit und Sicherheit, wie auch Professionalität zeigt sich auch schon bei der Installation, die Installation ist - aufwendiger wäre das falsche Wort, sie dauert ein paar Minuten länger da Debian dem Nutzer jede auch nur mögliche Option bietet. Die Installation ist jedoch selbst für Einsteiger zu meistern wenn dieser nur lesen kann. In diesem Beitrag geht es nun um die Installation dieses Systems die ich versuche auf einfache Art und Weise zu erklären.

Installations-Medien

Die Haupt-Seite von Debian mag zwar sehr schlicht wirken (sie hat sich in den letzten 10 Jahren auch kaum verändert haben) doch sie ist sehr übersichtlich. Über diese Seite kommen Sie zu unterschiedlichen Medien die Sie rein zur Installation nutzen können oder auch solche die auch als Live-System starten und zusätzlich auch zur Installation genutzt werden können.

Netinstall Sie finden unter kleines Installations-Image so genannte Net-Install-Images, dies sind sehr kleine Images die im Grunde genommen ein minimales Debian-System beinhalten, also nur den Installer. Darüber lässt sich die Installation starten und ein von Beginn an angepasstes System erstellen. Wichtig - Sie benötigen ein Netzwerk, also eine Internet-Verbindung über Ethernet-Kabel zum Router denn alles was zur Installation noch nötig ist wird über das Internet nach geladen.

Vollständige Images Diese rein zur Installation nutzbaren Images bieten alles was zur Installation nötig ist inklusive vollständigen Desktop. Es ist damit möglich den Computer / das Notebook vollständig zu installieren und zu nutzen. Ein kleiner Nachteil - Sie erhalten damit als Standard ausschließlich GNOME als Desktop vor-installiert, natürlich lässt sich jeder beliebige nach installieren. Sie finden die Images unter Installations-Images.

Live-Images Diese sind ebenfalls vollständige Images mit Desktop - jedoch lässt sich das System auch Live ausprobieren ohne das System zu installieren, die Installation lässt sich aus dem Live-System heraus starten wie auch direkt beim Start (diese Variante ist auch stabiler). Der Vorteil der Live-Images - Sie erhalten damit gleich mit einem ausgewählten Desktop, darunter KDE, GNOME, Cinnamon, Mate, LXDE und XFCE - zu finden unter Debian-Live. Daneben findet sich auch eine Net-Install-CD bei der Sie absolut in der Hand haben was Sie installieren wollen und was nicht - hier benötigen Sie jedoch zur Installation eine Internet-Verbindung via Ethernet-Kabel (einfaches Netzwerk-Kabel) zum Router.

Installation

Der Installer aus dem Live-System heraus ist noch immer ein wenig experimentell, daher rate ich vor allem Linux-Einsteigern selbst wenn man das Live-System nutzt die Installation nicht aus dem Live-System heraus zu starten sondern vom Boot-Prompt heraus zu starten, also mit dem eigenen Eintrag zur Installation während des Starts des Systems - diesen Weg der bei allen Medien (siehe oben) der selbe ist.
Legen Sie also die CD / DVD ein und starten den Rechner neu.

Wichtig! Debian unterstützt zwar UEFI (die neue Variante des BIOS), jedoch kein Secure Boot. Sie müssen also wenn Sie das Live-System nutzen wollen oder direkt installieren "Secure Boot" im UEFI-System (den Grund-Einstellungen des Rechners in das Sie beim Start des Rechners gelangen) unbedingt deaktivieren. Nutzen Sie noch einen reinen BIOS-Rechner wählen Sie einfach das Debian-Medium zur Installation / zum Start, im UEFI-System den UEFI-Eintrag von Debian.

Debian GNU/Linux installieren - Auswählen der Optionen

Debian GNU/Linux installieren - Auswählen der Optionen

Nutzen Sie nun die Pfeil-Taste nach unten um zum Eintrag "Graphical Install" zu gelangen und drücken die Eingabe-Taste, das Debian-System startet in den Installations-Modus:

Debian GNU/Linux installieren - Sprache für die Installation und das System auswählen

Debian GNU/Linux installieren - Sprache für die Installation und das System auswählen

Dies dauert nur wenige Sekunden, ab hier können Sie nun auch die Maus nutzen. Wählen Sie nun Ihre Sprache - in dieser wird das System später auch installiert und klicken auf "Continue":

Debian GNU/Linux installieren - Auswählen Ihres Standortes

Debian GNU/Linux installieren - Auswählen Ihres Standortes

Mit dem Standort geben Sie an in welchem Land Sie wohnen, dies beeinflusst die Zeitzone und klicken nun auf "Weiter":

Debian GNU/Linux installieren - Tastatur anpassen

Debian GNU/Linux installieren - Tastatur anpassen

Weiter geht es nun mit der Tastatur, wählen Sie hier unbedingt Ihre Sprache, sonst haben Sie später Schwierigkeiten mit Umlauten und Sondertasten. Es dauert nun einige Sekunden denn Debian lädt nun wichtige Daten von der CD / DVD in den Hauptspeicher (RAM):

Debian GNU/Linux installieren - Namen des Rechners angeben

Debian GNU/Linux installieren - Namen des Rechners angeben

Geben Sie Ihrem Rechner nun einen Rechnernamen, über diesen lässt sich dieser später in einem möglichen Netzwerk (LAN, WLAN) leichter finden:

Debian GNU/Linux installieren - Möglichen Domain-Namen angeben

Debian GNU/Linux installieren - Möglichen Domain-Namen angeben

Haben Sie bereits ein lokales Netzwerk können Sie hier Ihre Domain vergeben - wie die Hilfe schon zeigt sollte diese bei allen Rechnern des Netzwerkes die selbe sein:

Debian GNU/Linux installieren - root-Passwort angeben

Debian GNU/Linux installieren - root-Passwort angeben

Nun geht es um das root-Passwort, also dem Passwort des Administrators dieses Systems. Vergeben Sie dieses Passwort nicht müssen Sie wie unter Ubuntu "sudo" nutzen um als Administrator zu arbeiten was auch Nachteile bringt.

Debian GNU/Linux installieren - Namen des ersten Nutzers angeben

Debian GNU/Linux installieren - Namen des ersten Nutzers angeben

Wir geben nun den Namen des ersten normalen Nutzers an und:

Debian GNU/Linux installieren - Login-Namen des ersten Nutzers anlegen

Debian GNU/Linux installieren - Login-Namen des ersten Nutzers anlegen

Nun vergeben wir den Namen mit dem sich dieser Nutzer einloggen wird:

Debian GNU/Linux installieren - Passwort des ersten Benutzers anlegen

Debian GNU/Linux installieren - Passwort des ersten Benutzers anlegen

Das Einrichten des ersten normalen Nutzers schließen wir ab indem wir das Passwort für dessen Login angeben. Der Installer konfiguriert nun die Uhr und lädt weitere Daten für die Partitionierung von der CD / DVD:

Debian GNU/Linux installieren - Art der Partitionierung

Debian GNU/Linux installieren - Art der Partitionierung

Nun kommen wir langsam zum ersten Teil der Installation - dem Partitionieren - also dem aufteilen der Festplatte. Sie haben hier mehrere Möglichkeiten, die Manuelle Variante ist dabei meist zu bevorzugen - außer Sie möchten die komplette Platte/n verschlüsseln - in einem solchen Fall nutzen Sie einfach den dritten Eintrag. Ich werde hier die manuelle Variante zeigen - die Sie auch dann nutzen sollten wenn Sie etwa ein weiteres Linux-System oder Windows auf der Festplatte haben und auch behalten wollen - sonst hat sich diese Geschichte erledigt:

Debian GNU/Linux installieren - Partitionen anzeigen

Debian GNU/Linux installieren - Partitionen anzeigen

Hier beginnt nun die Professionalität von Debian. Sie finden oben diverse Einträge und darunter die auf der / den Festplatten liegende Partitionen. Es gilt nun entweder bestehende Partitionen zu löschen oder zu verkleinern um Platz für Debian zu schaffen, ein Doppelklick auf die jeweilige Partition führt zu den passenden Optionen:

Debian GNU/Linux installieren - bestehende Partitionen löschen oder bearbeiten

Debian GNU/Linux installieren - bestehende Partitionen löschen oder bearbeiten

Wichtig ist zu verstehen - vor allem wenn man Partitionen verkleinern will - hier gibt es keine Schiebe-Regler, Debian ist professionell und erwartet Eingaben in Werten - will man etwa eine Partition mit einer Größe von 20GB auf 10GB verkleinern gibt man die neue Größe an die diese Partition dann haben soll, man gibt in diesem Beispiel also 10GB ein. Ein Klick auf "Weiter" erledigt den Rest:

Debian GNU/Linux installieren - Nötige Partitionen erstellen

Debian GNU/Linux installieren - Nötige Partitionen erstellen

Der Installer berechnet nun die Festplatte neu (in diesem Fall habe ich die bestehende Partition einfach gelöscht - meine Standard-Prozedor bei vorinstalliertem Windows - in diesem Fall war es jedoch Ubuntu) und zeigt nun freien Bereich an. Wichtig - der Installer hat bisher noch nichts getan, Sie haben bisher also nichts geändert - bisher ist alles nur virtuell, Sie können also noch immer abbrechen. Nun gilt es diesen frei gewordenen Speicher neu zu belegen - welche Partitionen Sie benötigen lesen Sie in diesem Beitrag. Klicken Sie also doppelt auf den freien Speicher:

Debian GNU/Linux installieren - Anlegen einer Partition starten

Debian GNU/Linux installieren - Anlegen einer Partition starten

Der Installer bietet nun an eine neue Partition zu erstellen - dies sollten Sie auch wählen:

Debian GNU/Linux installieren - Größe der Partition angeben

Debian GNU/Linux installieren - Größe der Partition angeben

Lassen Sie sich hier nicht verwirren, der Installer zeigt die komplette Größe des freien Speicherplatzes an - geben Sie nun die Größe der Partition an die diese haben sollte und zwar in der Form "20.5GB" wobei der Punkt (.) als Komma dient.

Debian GNU/Linux installieren - Art der Partition angeben

Debian GNU/Linux installieren - Art der Partition angeben

Nun kommt es darauf an, Sie können nicht mehr als drei Primäre Partitionen auf einer Festplatte unterbringen. Ein Windows-System mit zwei Partitionen und ein Debian-System mit SWAP und zwei Partitionen wären also schon zu viel, in einem solchen Fall legen Sie eine weitere Logische Partition an und darauf wiederum können Sie bis zu 99 weitere Primäre Partitionen im Start der Partitionierung unterbringen. Sind nicht mehr als drei nötig - wie bei einem Debian-Standard-System (SWAP, / (System) und /home) kommen Sie mit drei primären Partitionen prima aus.

Debian GNU/Linux installieren - Dateisystem angeben und für die System-Partition den Bootflag aktivieren

Debian GNU/Linux installieren - Dateisystem angeben und für die System-Partition den Bootflag aktivieren

Sie gelangen nun zu den Optionen rund um diese Partition, hier lassen sich Dateisystem (mehr dazu unter Partitionieren) und so einige weitere Optionen fest legen. Unter Einbindungspunkt müssen Sie unter Debian mindestens eine namens "/" angeben - Debian tut dies als Standard, optional ist ein "/home" (dazu mehr im oben stehenden Link für Partitionieren). !!!Wichtig!!!: Für die Partition "/" müssen Sie den Bootflag unbedingt auf "Ein" stellen, für alle weiteren ist dies nicht der Fall - Debian startet sonst nicht. Änderungen erreichen Sie wie immer per Doppelklick. Ist das Anlegen der Partition beendet klicken Sie doppelt auf den Eintrag "Anlegen der Partition beenden":

Debian GNU/Linux installieren - SWAP und System-Partition angelegt

Debian GNU/Linux installieren - SWAP und System-Partition angelegt

Sie landen nun wieder im Start der Partitionierung und können den restlichen freien Speicher partitionieren - passenderweise mit einer Partition für "/home" - also eine extra Partition für die privaten Dateien. Ist dies abgeschlossen klicken Sie doppelt auf den Eintrag "Partitionierung beenden und Änderungen übernehmen". Sie können bis hier her immer noch auf den Schalter "Zurück" klicken und alle Optionen vom Beginn an seit dem Start der Installation noch einmal durch gehen oder die Installation auch abbrechen. Nun beginnt die eigentliche Installation:

Debian GNU/Linux installieren - Letzte Kontrolle vor dem Start der Grund-Installation

Debian GNU/Linux installieren - Letzte Kontrolle vor dem Start der Grund-Installation

Dies ist die letzte Warnung - aktivieren Sie die Checkbox "Ja" - bisher wurde noch nichts auf den Festplatten geändert, klicken Sie auf "Weiter" werden die Änderungen angewendet:

Debian GNU/Linux installieren - das Grund-System wird automatisch installiert

Debian GNU/Linux installieren - das Grund-System wird automatisch installiert

Der Installer Partitioniert nun die angegebenen Partitionen und installiert das Grund-System, hier haben Sie einfach nur abzuwarten:

Debian GNU/Linux installieren

Debian GNU/Linux installieren - Netzwerk-Spiegel auswählen

Das System hat nun das Grund-System installiert, sollten Sie nicht über ein Live-System verfügen wird Debian nun fragen welche Grund-Pakete Sie installiert haben möchten - minimal sollten Sie hier "Grafische Desktop-Umgebung" wählen und auf "Weiter" klicken - ansonsten haben Sie keine grafische Oberfläche. Je nach Debian-Version kann diese Frage etwas früher oder später fallen. In diesem Fenster geht es nun darum ob Sie sofort aktualisierte Pakete installiert haben möchten (Updates), in diesem Fall haben Sie sofort ein aktuelles Debian-System was jedoch nur möglich ist wenn Sie per Ethernet-Kabel (Netzwerkkabel) mit einem Router verbunden sind, ist dies hier nicht der Fall aktivieren Sie die Checkbox "Nein":

Debian GNU/Linux installieren - Auswählen eines Netzwerk-Spiegels

Debian GNU/Linux installieren - Auswählen eines Netzwerk-Spiegels

Sie werden nun gefragt welchen Server Sie für die Updates nutzen wollen - aktiviert ist nun schon ein bekannter Server in Ihrer Nähe, diesen sollten Sie auch nutzen denn die Updates werden daher schneller geladen:

Debian GNU/Linux installieren - Auswählen eines Netzwerk-Spiegels

Debian GNU/Linux installieren - Auswählen eines Netzwerk-Spiegels

Hier wählen Sie den Server nun direkt aus und klicken wieder auf "Weiter":

Debian GNU/Linux installieren - Netzwerk-Proxy wenn gewünscht angeben

Debian GNU/Linux installieren - Netzwerk-Proxy wenn gewünscht angeben

Wollen Sie einen Proxy-Server nutzen um an den Server zu gelangen geben Sie diesen hier nun ein oder lassen das Feld ganz einfach frei:

Der Installer lädt nun aktualisierte Dateien herunter und installiert diese:

Debian GNU/Linux installieren - das Installieren des Systems geschieht nun automatisch

Debian GNU/Linux installieren - das Installieren des Systems geschieht nun automatisch

Nun fragt der Installer ob Sie am Popularity Contest teilnehmen wollen, Debian ermittelt damit die Software-Pakete die Sie installieren. Dabei geht es darum welche Software dann sehr oft genutzt wird - solche wird dann bei den nächsten Versionen des Systems automatisch auf den Datenträgern zur Installation liegen:

Debian GNU/Linux installieren - Popularity Contest

Debian GNU/Linux installieren - Popularity Contest

Haben Sie die Net-Install-CD zur Installation genutzt können Sie nun auswählen welche grafische Umgebung Sie nun installieren möchten oder ob Sie überhaupt eine möchten sowie weitere Komponenten:

Debian GNU/Linux installieren - grafische Desktop-Umgebung auswählen

Debian GNU/Linux installieren - grafische Desktop-Umgebung auswählen

Der Bootloader - eine der wichtigsten Optionen, Linux-Einsteiger sollten hier unbedingt den MBR wählen, ansonsten müssten Sie ein bereits installiertes Linux dazu bringen Debian zu starten - umgekehrt ist es viel einfacher - Debian startet andere Linux-Systeme. Noch übler ist es wenn Sie Windows dazu bringen müssen Debian zu starten - viel Spaß, wählen Sie also bestenfalls den MBR.

Debian GNU/Linux installieren - Bootloader installieren

Debian GNU/Linux installieren - Bootloader installieren

Debian GNU/Linux installieren - Festplatte für den Bootloader auswählen

Debian GNU/Linux installieren - Festplatte für den Bootloader auswählen

Nun gilt es nur noch die Festplatte zu wählen auf der der Bootloader installiert werden soll - dies ist die erste Festplatte, Sie erkennen diese unter dem Eintrag "sda".

Debian GNU/Linux installieren - Installation abgeschlossen - Neustart

Debian GNU/Linux installieren - Installation abgeschlossen - Neustart

Die Installation selbst ist nun abgeschlossen - klicken Sie auf "Weiter", nun werden nur noch nicht benötigte Pakete des Live-Systems automatisch entfernt:

Debian GNU/Linux installieren

Debian GNU/Linux installieren

Ist dies abgeschlossen startet der Rechner automatisch neu, entnehmen Sie die CD / DVD oder den USB-Stick.

Debian - Bootmenü

Debian - Bootmenü

Debian zeigt nun sein Bootmenü in dem Sie auch andere bereits installierte Systeme (wie Linux, Windows) die Sie bei der Installation bestehen lassen haben finden. Wählen Sie diese einfach mit den Pfeil-Tasten und drücken die Eingabe-Taste, wählen Sie nichts anderes startet Debian innerhalb von wenigen Sekunden automatisch:

Debian - Login-Bildschirm

Debian - Login-Bildschirm

Sie landen nun am Login-Bildschirm der sich je nach Desktop-Umgebung etwas unterscheidet, loggen Sie sich mit Nutzer-Name und Passwort ein:

Debian - Desktop mit LXDE

Debian - Desktop mit LXDE

Und Sie finden sich vor Ihrem neuen Debian-Desktop wieder.

Internet, Treiber und Co.

Nutzen Sie keinen Router zur Installation, oder nur WLAN oder UMTS/LTE geht es nun weiter. Einen UMTS-/LTE-Stick stecken Sie einfach an, manche Sticks etwa von ZTE starten automatisch ohne jegliche Konfiguration, schlimmsten Falles öffnet sich das Fenster zur Eingabe des Pins, andere konfigurieren Sie über den Netzwerk-Manager, klicken Sie auf die Einstellungen und erstellen die Verbindung per Assistenten - viel einfacher als unter Windows. Benötigen Sie einen Treiber für WLAN/WIFI müssen Sie nun irgendwie in das Internet kommen - wie schon beschrieben - per Ethernet-Kabel (Netzwerk-Kabel) über Router (auch WLAN/WIFI-Router haben einen solchen Anschluss) klappt dies automatisch. Andernfalls über Smartphone oder Internet-Cafe laden Sie sich den entsprechenden Treiber für WLAN von Debian-Packages herunter und installieren diesen nach Software verwalten. Hatten Sie bisher noch keine Internet-Verbindung gilt es nur noch nach zu sehen ob in der Datei "/etc/apt/sources.list" die Repositorys zu finden sind und gegebenenfalls einzutragen (Administrator):

###### Debian Main Repos deb http://ftp.....debian.org/debian/ jessie main contrib non-free ###### Debian Update Repos deb http://security.debian.org/ jessie/updates main contrib non-free deb http://ftp.....debian.org/debian/ jessie-proposed-updates main contrib non-free

Einen Generator für diese Zeilen (und so einige zusätzliche Software) finden Sie unter Sources.List-Generator. Mehr zur Software-Verwaltung auf der Bibel unter Software verwalten.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock