Linux Bibel online ~ Cairo Dock

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz.

Change language by Google translator: ...

Gerade Nutzer die unter Linux eine Desktop-Umgebung wie etwa GNOME oder das bald verschwindende Unity von Ubuntu nutzen, aber auch manche andere grafische Oberflächen ohne vernünftiges Panel mit anständigen Menü haben und diese trotzdem nicht ändern wollen sollten sich einmal Cairo-Dock ansehen. Diese Software bietet eine ähnliche Funktionalität wie unter MAC OS das Apple-Dock, bietet also Icons für beliebige Software - aber auch ein vernünftiges klassisches Menü und einige weitere nette Dinge.

Cairo-Dock installieren

Unter auf Debian basierenden Systemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "cairo-dock".

Cairo-Dock nutzen

Nach der Installation finden Sie diese Software im Anwendungsmenü im Bereich "System", hier finden Sie zwei Einträge - Cairo-Dock" und "Cairo-Dock (Fallback Modus)" oder "Cairo-Dock (No GL)". Die erste Variante sollte auf Systemen mit 3D-Grafikkarte (hier genügen auch die billigen Intel-Karten die meist in günstigen Notebooks verbaut sind), die zweite auf Systemen ohne 3D-Funktionen. Alternativ starten Sie die Anwendung wie üblich über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den jeweiligen Befehl:

cairo-dock cairo-dock -A

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux

Beim Start erscheint dieses Fenster das noch einmal fragt ob die 3D-Funktionen genutzt werden sollen was Sie in den meisten Fällen einfach bejahen, funktioniert alles wie gewünscht speichern Sie diese Einstellungen beim zweiten Start indem Sie die Checkbox aktivieren. Nun startet die eigentliche Software - hier unter KDE am unteren Bildschirm-Rand über der Kontrollleiste:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Cairo Dock unter KDE

Da dies unter der Desktop-Umgebung KDE etwas unpassend erscheint lege ich das Dock auf den oberen Bildschirm-Rand. Bewegen Sie den Mauszeiger über die verschiedenen Icons werden die jeweiligen vergrößert, per Klick darauf öffnet sich die passende Anwendung. Öffnen Sie eine Anwendung im Vollbild verschwindet das Dock dahinter in den Standard-Einstellungen, bewegen Sie den Mauszeiger auf den passenden Bildschirmrand kommt es wieder hervor:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - versteckt sich hinter Fenster

Ganz links im Dock findet sich nun das klassische Anwendungsmenü das sich einfach per Klick öffnet:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Anwendungsmenü

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Anwendungsmenü

Dann folgen gebräuchliche Anwendungen sowie die geöffneten Fenster und einige Hilfen, ganz links neben dem eigentlichen Dock finden Sie den Arbeitsflächen-Umschalter der außerhalb des Docks liegt. Über das Dock selbst werde ich nun nicht weiter schreiben - gehen wir weiter zu den Einstellungen die Sie finden indem Sie rechts auf das Anwendungsmenü klicken:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen

Unter den Einstellungen finden Sie erst einmal drei Reiter, darunter "Verhalten" - hier lässt sich gleich einmal die Position des Docks regeln, wählen Sie einfach die gewünschte und klicken ganz unten rechts auf den Schalter "Übernehmen", die Sichtbarkeit regelt ob das Dock hinter Fenstern im Vollbild verschwinden soll oder gar nur überhaupt am Bildschirm erscheinen soll wenn der Mauszeiger am jeweiligen Bildschirm-Rand liegt. Weiter lassen sich hier die Effekte einstellen die erscheinen sollen wenn man ein Icon anklickt.

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen

Auf dem Unter-Reiter "Erscheinungsbild" lässt sich unter anderem das Symbol-Thema an die Desktop-Umgebung anpassen - etwa an KDE:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - zum Symbol-Thema

Oder auch die grundlegende Optik wie das Dock eigentlich in der Standard-Ansicht aussehen soll. In den übergeordneten Einstellungen "Erweiterungen" finden Sie unter anderem kleine Hilfen die Sie dem Dock hinzufügen können die Sie einfach per Klick in die jeweilige Checkbox aktivieren:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Erweiterungen

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Erweiterungen

Das ist noch lange nicht alles, weitere dieser kleinen Hilfen finden Sie im Internet indem Sie ganz einfach auf den Link Cairo-Dock Applets unten in den Einstellungen klicken, solche Applets installieren Sie ganz einfach indem Sie auf der Homepage auf den jeweiligen Link klicken, diesen halten und an die gewünschte Stelle im Dock ziehen:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Erweiterungen installieren

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Erweiterungen installieren

Das Applet installiert sich automatisch und ist in wenigen Sekunden verfügbar. Unter den Einstellungen "Themen" lassen sich unterschiedliche Themen für das Dock über das Internet installieren die die Optik des Docks komplett verändern:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Optik ändern

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Optik ändern

So wird aus dem üblichen Dock schnell einmal etwas ganz anderes:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Optik ändern

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Optik ändern

Im Dock selbst verschieben Sie Icons ganz einfach per klicken und an die gewünschte Stelle ziehen, solche die sich konfigurieren lassen klicken Sie einfach rechts an.

Wählen Sie im Cairo-Dock-Menü statt der Konfiguration "Hinzufügen / Benutzerdefinierte Starter" können Sie eigene Starter für gewünschte Anwendungen in das Dock einfügen. Per "Hinzufügen / Unterdock" geht die Geschichte noch etwas weiter, damit erhalten Sie ein neues Icon im Dock selbst das sich "New Sub-Dock" nennt, klickt man dieses rechts an und wählt "New Sub_Dock / Bearbeiten" kann man damit sehr interessante Dinge anstellen:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Unter-Docks

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Unter-Docks

Als Beispiel einen neuen Namen geben, um dem neuen Dock ein Icon zu geben nutzt man das Menü "Wie das Symbol dargestellt werden soll / Ein Bild benutzen" - nun kann man ein beliebiges Icon wählen. Öffne ich nun zum Beispiel irgendeine Anwendung damit deren Icon im Dock erscheint, klicke dieses Icon dann rechts an und wähle die Anwendung im sich öffnenden Menü und dann "In einen Starter umwandeln", klicke dann wiederum diesen gerade erstellten Starter - wieder Rechtsklick und "In anderes Dock einfügen / Gewünschtes Dock":

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Unter-Docks

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Unter-Docks

kann man beliebige Anwendungen in dieses erstellte Unter-Dock verschieben die sich dann per Klick auf den Starter wie in einem weiteren Dock anzeigen, sozusagen Starter für mehrere Anwendungen:

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Unter-Docks

Cairo-Dock - das Apple-Dock mit Menü und Fensterleiste unter Linux - Einstellungen - Unter-Docks

Möchten Sie das die Software beim Anmelden startet nutzen Sie einfach deren Menü "Beim Hochfahren starten". Diese Software ist äußerst anpassungsfähig und in vielen Fällen hilfreich und ich habe hier noch lange nicht alles beschrieben was sie kann, viel Spaß.

Suche Nach oben Startseite Mail an den Autor Links rund um Linux









SiteLock